| 11.06 Uhr

Wunderpferd a. D.
Rath schwärmt von Totilas

Totilas und Rath überzeugen bei erneutem Comeback
Totilas und Rath überzeugen bei erneutem Comeback FOTO: dpa, frg fpt
Aachen. Dressurreiter Matthias Rath schwärmt vor den Europameisterschaften in Aachen (ab Dienstag) von seinem in die Jahre gekommenen Millionenpferd Totilas.

"Er ist jetzt 15, das ist natürlich ein anderes Alter", sagte Rath dem Kölner Stadtanzeiger, eingebüßt habe der Hengst jedoch nichts von seiner Klasse: "Er hat nach wie vor sein Bewegungspotenzial, eine wahnsinnig gute Piaffe-Passage-Tour. Er ist einfach Totilas."

Das Duo war erst Mitte Juli nach mehr als einem Jahr Verletzungspause – Totilas hatte sich selbst gegen ein Überbein getreten - in den Wettkampfzirkus zurückgekehrt. In Hagen lösten Rath und Totilas das EM-Ticket mit zwei Siegen, in Aachen wäre es "wahnsinnig schön, eine Medaille zu gewinnen", sagte der 29-Jährige.

Selbst die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro 2016 sind für Rath und Totilas wieder ein Thema. "Vom Alter her, mit 16 Jahren, würde das noch gehen. Aber erst kommt die EM. Wenn Aachen gut läuft, werde ich sicher nicht bis Rio 20 Turniere reiten. Darüber machen wir uns konkret aber nach der EM Gedanken", sagte Rath, der seit 2010 auf Totilas reitet.

(sid)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Totilas bringt Matthias Rath immer noch ins Schwärmen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.