| 14.13 Uhr

Verletzung beim Vielseitigkeitsreiten
Top-Pferd Escada von Ingrid Klimke verletzt

Klimke bringt deutsche "Buschreiter" auf Goldkurs
Klimke bringt deutsche "Buschreiter" auf Goldkurs FOTO: dpa, msc
Wiesbaden. Vielseitigkeitsreiterin Ingrid Klimke bangt um die sportliche Zukunft ihres Top-Pferdes Escada. Die 13-jährige Stute hat sich am Samstag beim Pfingstreitturnier in Wiesbaden im Geländeritt eine Beinverletzung zugezogen.

"Wir werden das am Dienstag zu Hause mit dem Tierarzt abklären", sagte die zweimalige Team-Olympiasiegerin Klimke. "Aber wir wollen kein Risiko eingehen. Wenn Escada nicht wieder absolut fit werden sollte, werden wir auf jeden Fall im Sinne des Pferdes entscheiden und sie nicht mehr in den Sport zurückbringen."

Escada hatte sich im vergangenen Jahr am selben Bein eine Bandverletzung zugezogen, die einen Start bei den Olympischen Spielen in Rio verhinderte. Die erneute Verletzung kostete die in Führung liegende Klimke in Wiesbaden den möglichen Sieg.

(dpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Vielseitigkeitsreiten: Top-Pferd Escada von Ingrid Klimke verletzt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.