| 11.38 Uhr

Schwimm-WM
Wassen-Schwestern verpassen Finale im Synchronspringen

Budapest. Christina und Elena Wassen haben bei der Schwimm-WM in Budapest das Finale im Zehn-Meter-Synchronspringen verpasst. Das Geschwisterpaar aus Berlin beendete den Vorkampf am Sonntagmorgen mit 257,94 Punkten auf Rang 15. Ein Fehler beim vorletzten Sprung, dem gehechteten zweieinhalbfachen Rückwärtssalto, machte die Finalhoffnungen zunichte. Zuvor hatten die beiden Wasserspringerinnen auf Rang sieben gelegen. Zwölf Paare qualifizieren sich für das Finale. Vorkampfsieger wurden Ren Qian und Si Yajie aus China mit 334,32 Punkten.
(dpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Schwimm-WM: Wassen-Schwestern verpassen Finale im Synchronspringen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.