| 10.32 Uhr

Springreiten
Weishaupt verpasst Grand-Slam-Bonus

Calgary. Springreiter Philipp Weishaupt hat die Chance auf den Grand-Slam-Gewinn deutlich verpasst. Der Sieger des Großen Preises von Aachen scheiterte beim Höhepunkt des Turniers im kanadischen Spruce Meadows bereits in der ersten Runde. Der Reiter aus Riesenbeck kassierte am Sonntag (Ortszeit) mit dem Hengst Convall bei der Veranstaltung in der Nähe von Calgary drei Abwürfe. Mit einem Sieg bei dem Turnier hätte Weishaupt eine halbe Million Euro als Bonus aus der Grand-Slam-Serie erhalten. Mit einem weiteren Sieg im Dezember in Genf wären es sogar eine Million gewesen. Den Großen Preis von Spruce Meadows gewann der Brite Scott Brash. In zwei Umläufen und im Stechen blieb der Vorjahressieger mit Ursula ohne Abwurf. Auf Platz zwei kam der US-Amerikaner McLain Ward, der mit Azur im Stechen einen Abwurf hatte und langsamer war als Brash. Der Brite war im Vorjahr auch der erste Gewinner der Grand-Slam-Serie des Reitsports, zu der Aachen, Spruce Meadows und Genf gehören.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Springreiten: Weishaupt verpasst Grand-Slam-Bonus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.