| 17.45 Uhr

Reiten
Weltcup-Dressurfinale mit drei deutschen Reiterinnen

's-Hertogenbosch. Drei deutsche Dressurreiterinnen werden beim Weltcup-Finale Ende März im schwedischen Göteborg starten. Nach der neunten und letzten Weltcupstation am Samstag im niederländischen s-Hertogenbosch standen Isabell Werth (Rheinberg), Jessica von Bredow-Werndl (Tuntenhausen) und Fabienne Lütkemeier (Paderborn) als Teilnehmerinnen fest. Die besten neun Reiter des Weltcup-Rankings sind zum Finale zugelassen. Werth führt diese Wertung mit 77 Punkten an, von Bredow-Werndl ist Dritte mit 66 Punkten, Lütkemeier hat als Achte 50 Punkten gesammelt. Den Sieg in 's-Hertogenbosch sicherte sich Hans-Peter Minderhoud. Der 42 Jahre alte Mannschafts-Weltmeister aus den Niederlanden und sein Hengst Flirt erhielten insgesamt 81,775 Prozentpunkte. Zweiter wurde Minderhouds Landsmann Diederik van Silfhout mit Arlando vor der Spanierin Beatriz Ferrer-Salat mit Delgado.

 

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Weltcup-Dressurfinale mit drei deutschen Reiterinnen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.