| 13.50 Uhr

Freiwasserschwimmen
Wunram wird WM-Siebte über zehn Kilometer

Die deutschen Freiwasserschwimmer haben bei der WM in Ungarn auch im Rennen der Frauen über zehn Kilometer eine Medaille verpasst. Die EM-Sechste Finnia Wunram (Magdeburg) schlug im Plattensee vor Balatonfüred nach 2:00:26,10 Stunden als Siebte an. Ex-Weltmeisterin Angela Maurer (Mainz) kam auf Rang 14. Das zweite WM-Gold im Balaton ging an Titelverteidigerin Aurelie Muller aus Frankreich vor Samantha Arevalo aus Ecuador. Den dritten Platz teilten sich die Brasilianerin Ana Marcela Cunha und die Italienerin Arianna Bridi. Zum Auftakt hatten am Samstag die WM-Debütanten Marcus Herwig (Magdeburg) und Ruwen Straub (Würzburg) über die halbe Distanz die Plätze 26 und 28 belegt. Vor zwei Jahren in Kasan hatten die deutschen Langstreckenschwimmer noch vier WM-Medaillen gewonnen, Wunram Bronze über fünf Kilometer. Die größte Chance auf Edelmetall hat am Donnerstag die Staffel über 4x1,25 km.
(sid)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Freiwasserschwimmen: Wunram wird WM-Siebte über zehn Kilometer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.