| 13.02 Uhr

Hockey
Zeller kehrt nicht ins Nationalteam zurück

Hamburg. Die Rückkehr von Doppel-Olympiasieger Christopher Zeller in das Hockey-Nationalteam zu den Olympischen Spielen ist geplatzt. Bis zuletzt hatte Bundestrainer Valentin Altenburg dem 31 Jahre alten Kölner eine Nominierung in Aussicht gestellt. Seine im vergangenen Frühsommer erlittene Knieverletzung (Innenmeniskusriss und Knorpelschaden) ist aber noch nicht ausgeheilt. "Mir tut es vor allem für Christopher leid. Wenn man die Chance hat, zum vierten Mal bei Olympischen Spielen teilzunehmen, ist es bitter, so kurz vorher absagen zu müssen", sagte Altenburg. "In Top-Form ist er einer der wenigen Spieler, die auch auf absolutem Weltklasse-Niveau den kleinen Unterschied ausmachen und Spiele entscheiden können", ergänzte der Coach. Der Olympiasieger von 2008 und 2012 sowie Bronze-Gewinner von 2004 sagte: "Natürlich hätte es mich ungemein gereizt, nach den tollen Erlebnissen in Athen, Peking und London auch in Rio de Janeiro noch einmal Olympische Spiele erleben zu dürfen." Der Genesungsprozess sei aber nicht schnell genug vorangeschritten.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hockey: Zeller kehrt nicht ins Nationalteam zurück


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.