| 12.43 Uhr

Weltcup
Zwei Podestplätze für deutsche Freiwasserschwimmer

Balatonfüred. Eine Woche nach der verpassten Olympia-Qualifikation ist Andreas Waschburger bei der dritten Station des Marathon-Weltcups im Freiwasserschwimmen über die olympische Zehn-Kilometer-Distanz auf Rang zwei geschwommen. Im ungarischen Balatonfüred musste sich der Saarbrücker nach 1:50:28,0 Stunden nur dem italienischen 25-Kilometer-Weltmeister Simone Ruffini geschlagen geben, der zwei Sekunden schneller war. Der Würzburger Sören Meißner kam 15 Sekunden nach dem Sieger als Sechster ins Ziel. Der für Olympia qualifizierte Team-Weltmeister Christian Reichert wurde bei bestem Sommerwetter im Plattensee Zwölfter (23 Sekunden Rückstand). Bei den Frauen schwamm die ebenfalls für Olympia qualifizierte Team-Weltmeisterin Isabelle Härle (Essen) auf Rang drei. Sie lag 13 Sekunden Rückstand hinter der italienischen Siegerin Rachele Bruni, die in 1:59:53,0 Stunden gewann. Svenja Zihsler aus Würzburg belegte Rang neun (2:00:12,0).

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Weltcup: Zwei Podestplätze für deutsche Freiwasserschwimmer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.