Alle Sport-Artikel vom 29. Juli 2014
Deutsche Eishockey Liga

Mannheim holt früheren NHL-Stürmer Metropolit

Der sechsmalige Meister Adler Mannheim hat den früheren NHL-Stürmer Glen Metropolit als letzten Zugang für die kommende Saison in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) verpflichtet. Der 40-jährige Kanadier kommt vom Schweizer Spitzenklub SC Bern und erhält einen Ein-Jahres-Vertrag. Metropolit hat in der nordamerikanischen Profiliga NHL seit 1999 insgesamt 437 Spiele für sieben verschiedene Klubs absolviert. Dabei erzielte der Center 58 Tore und gab 106 Vorlagen. "Ich kenne Glen noch aus unserer gemeinsamen Zeit in Boston. Er ist ein solider Zwei-Wege-Stürmer, der über enorm gute Scoring-Qualitäten verfügt. Zudem ist Glen eine starke Persönlichkeit, sowohl auf dem Eis als auch in der Kabine", sagte der neue Adler-Trainer Geoff Ward. Zudem gaben die Mannheimer bekannt, dass die kanadischen Stürmer Ken Magowan und Yanick Lehoux wohl nicht bei den Adlern bleiben werden. mehr

Sarajevo

Zerstörte Olympia-Bobbahn soll wieder genutzt werden

Die im Bürgerkrieg zerstörte Bobbahn der Olympischen Spiele 1984 in Sarajevo soll wieder genutzt werden. Gedacht sei zunächst an internationale Trainingsläufe mit Räderschlitten, sagte der Präsident des internationalen Rennrodelverbandes, Josef Fendt, am Dienstag der Nachrichtenagentur dpa. Der Verband bemühe sich um Sponsoren und werde auch das Internationale Olympische Komitee einschalten, das sich um die Nachhaltige Nutzung früherer olympischer Anlagen kümmere. Der Chef der Bahn am Königssee, Markus Aschauer, werde nach Sarajevo reisen, um den Wiederaufbau zu fördern. mehr

Werder Bremen

Kapitän Fritz warnt vor zu viel Harmonie

Clemens Fritz, neuer und alter Kapitän des Bundesligisten Werder Bremen, warnt dreieinhalb Wochen vor dem Saisonstart vor zu viel Harmonie bei den Grün-Weißen. "Da müssen wir vorsichtig sein. Wir dürfen die Augen nicht verschließen. Es muss auch mal krachen! Es muss auch mal härter zur Sache gehen", sagte Fritz der "Bild". Werder ist in seinen bisherigen acht Testspielen noch ungeschlagen, gewann sieben Mal und spielte einmal Remis. "Wenn es nicht so gut läuft, wenn Kritik aufkommt – erst dann wird sich zeigen, wie gefestigt wir als Mannschaft sind", sagte der 33-jährige Rechtsverteidiger. Fritz geht in seine vierte Spielzeit als Werder-Kapitän, er war am Montag von Werder-Trainer Robin Dutt in seinem Amt bestätigt worden. Das Amt des Stellvertreters übernimmt ab sofort Sebastian Prödl, der damit die Nachfolge von Aaron Hunt antritt. mehr

2. Bundesliga

RB Leipzig holt ungarisches Talent Kalmar

Der ambitionierte Zweitliga-Aufsteiger RB Leipzig hat den ungarischen Nationalspieler Zsolt Kalmar verpflichtet. Wie der Klub am Montagabend bekannt gab, erhält der offensive Mittelfeldspieler einen Vertrag bis Juni 2019. Der 19-Jährige kommt vom ungarischen Vizemeister FC Györi ETO und war zuletzt bei der U19-EM in seiner Heimat im Einsatz. "Zsolt Kalmar ist eines der größten ungarischen Talente und passt mit seinen Fähigkeiten hervorragend zu uns", sagte Sportdirektor Ralf Rangnick: "Er ist ein junger Spieler mit großem Potenzial, verfügt trotz seines jungen Alters bereits über ausreichend Erfahrung und übernimmt Verantwortung." mehr