Alle Sport-Artikel vom 20. April 2014
Boxen

Konecny aus Magdeburger SES-Stall verliert WM-Kampf

Profiboxer Lukas Konecny aus dem Magdeburger SES-Stall ist auch bei seinem dritten Anlauf auf einen WM-Titel gescheitert. Der 35 Jahre alte Tscheche unterlag Samstag (Ortszeit) in Washington dem WBO-Weltmeister im Mittelgewicht Peter Quillin (USA) in zwölf Runden einstimmig nach Punkten (109:119, 109:119, 108:120). Für Ex-Europameister Konecny war es die fünfte Niederlage im 55. Profikampf. Der fünf Jahre jüngere Quillin blieb auch im 31. Fight seiner Karriere ungeschlagen. Der routinierte Tscheche Konecny, der bereits 2008 im Halbmittelgewicht und 2013 im Mittelgewicht vergeblich um einen WM-Gürtel gekämpft hatte, zeigte großen Widerstand. Eine wirkliche Siegchance hatte er aber nicht. Konecny verhinderte zumindest Quillins Vorhaben, seine ansehnliche Bilanz von 22 K.o.-Siegen weiter auszubauen. mehr

Boxen

Hopkins nach Sieg über Schubenow Dreifach-Weltmeister

Box-Oldie Bernard Hopkins aus den USA hat sich zwei weitere WM-Gürtel im Halbschwergewicht geholt. Der mit 49 Jahren älteste Weltmeister der Box-Geschichte besiegte den Kasachen Beibut Schumenow in Washington nach Punkten durch eine "Split Decision" (2:1-Mehrheitsentscheidung). Durch seinen 55. Sieg im 62. Profikampf verteidigte Hopkins den Titel nach Version des Weltverbandes IBF erfolgreich und nahm Schumenow die Gürtel der WBA ("Super Champion") und IBA ab. Für Schumenow war es die zweite Niederlage im 16. Profikampf. Hopkins, der seit 1988 als Profi boxt, hatte zuletzt im Oktober 2013 den Deutsch-Armenier Karo Murat in Atlantic City einstimmig nach Punkten besiegt. Für Hopkins könnte nun in der zweiten Jahreshälfte ein Kampf gegen Jürgen Brähmer (35/Schwerin) anstehen. Brähmer ist "regulärer" Weltmeister der WBA, die Hopkins nun als "Super Champion" führt. mehr

Golf

Platz 50 für Masson auf Hawaii

Profi-Golferin Caroline Masson hat das Turnier in Oahu/Hawaii auf dem 50. Platz beendet. Die 24-Jährige aus Gladbeck blieb am Schlusstag auf dem Par-72-Kurs einen Schlag über dem Platzstandard und rutschte im Klassement sechs Ränge ab. "Das war nicht leicht hier, aber dieses Jahr im Preisgeld", schrieb Masson auf ihrer Homepage. Die Solheim-Cup-Siegerin kassierte 6000 Dollar (4300 Euro). Masson benötige insgesamt 292 Schläge und lag damit weit hinter Siegerin Michelle Wie (274). Die Amerikanerin feierte ihren ersten Turniersieg auf der Tour seit knapp vier Jahren. Die nach drei Runden führende Angela Stanford (USA/276) wurde Zweite. mehr

Basketball

Sperre und Geldstrafe für Tübinger Cook

Daequan Cook von den Walter Tigers Tübingen ist in der Basketball-Bundesliga wegen einer "Tätlichkeit in einem minderschweren Fall" für ein Spiel gesperrt worden. Dazu muss der 26 Jahre alte frühere NBA-Profi eine Geldstrafe in Höhe von 2000 Euro zahlen. Cook hatte am Gründonnerstag bei der 99:106-Niederlage des Tabellenvorletzten bei Schlusslicht Rasta Vechta Gegenspieler Jacob Doerksen zu Boden geschubst und war hinausgestellt worden. Der Forward fehlt damit am Ostermontag (16.00 Uhr) bei den Eisbären Bremerhaven. mehr

Fußball

Paris gewinnt Frankreichs Liga-Pokal

Paris St. Germain hat den französischen Liga-Cup gewonnen. Vor 80 000 Zuschauern setzte sich die Star-Truppe im Finale in Paris mit 2:1 (2:0) gegen Olympique Lyon durch. Matchwinner war Doppel-Torschütze Edinson Cavani. Der Uruguayer erzielte beide Treffer für den französischen Fußball-Meister in der 3. und per Foulelfmeter in der 32. Minute. Lyon gelang durch Alexandre Lacazette (56.) nur noch der Anschlusstreffer. Paris holte zum vierten Mal nach 1995, 1998 und 2008 den Pokal mehr

Leichtathletik

Europameisterin Rjemjen zwei Jahre gesperrt

200-m-Europameisterin Marija Rjemjen aus der Ukraine ist wegen eines Dopingvergehens für zwei Jahre gesperrt worden. Die 26-Jährige, die bei Olympia 2012 und der WM 2011 jeweils Bronze mit der ukrainischen Sprintstaffel gewonnen hatte, war am 10. Februar positiv auf das anabole Steroid Metandienon getestet worden. Rjemjen, die sich 2012 in Helsinki den EM-Titel über die halbe Stadionrunde gesichert hatte, darf ab dem 2. März 2016 wieder starten. mehr

Fußball in Italien

AS Livorno entlässt Trainer Di Carlo

Der italienische Fußball-Erstligist AS Livorno hat auf die anhaltende sportliche Krise reagiert und Trainer Domenico Di Carlo entlassen. Das teilte der Klub nach dem 0:3 beim AC Mailand am Samstag mit. Der 50-jährige Di Carlo hatte das Amt erst vor drei Monaten angetreten. Sein Nachfolger wird Davide Nicola, der das Team bis Januar betreute. Der AS Livorno kassierte in Mailand die dritte Niederlage in Folge, aus den vergangenen sechs Spielen holte der Klub nur einen Punkt. In der Tabelle belegt der Aufsteiger den vorletzten Platz. mehr

Weltcup-Finale der Springreiter

Beerbaum fällt zurück, Deußer Dritter

Die deutschen Springreiter haben beim Weltcup-Finale nach zwei von drei Prüfungen weiterhin eine gute Siegchance. Daniel Deußer liegt als Dritter vor den abschließenden zwei Runden am Montag auf Platz drei, während Ludger Beerbaum mit Chiara am Samstagabend nach einem Abwurf im Stechen zurückfiel. Es führen gemeinsam der Schweizer Steve Guerdat mit Nino und der Franzose Patrice Delaveau mit Lacrimoso. Die Prüfung gewann der US-Amerikaner Kent Farrington mit Voyeur (0/39,69) vor Guerdat mit Nino (0/40,29) und Bezzie Madden (USA) mit Simon (0/40,35). Deußer wurde mit Cornet D'Amour (0/40,61) Vierter. mehr