Alle Sport-Artikel vom 31. März 2015
DFB-Nachwuchs

U19 qualifiziert sich mit 6:0-Sieg für EM-Endrunde

Die deutschen U19-Fußball-Junioren haben das Ticket zur EM-Endrunde in Griechenland vom 6. bis 19. Juli gelöst. Zum Abschluss der zweiten Runde der EM-Qualifikation kam der deutsche Nachwuchs in Walldorf gegen Tschechien zu einem 6:0 (2:0)-Kantersieg. Der Schalker Leroy Sane (20./64.) war zweimal für die Mannschaft von Trainer Marcus Sorg erfolgreich. Der Mönchengladbacher Gianluca Rizzo (27.), der Ingolstädter Max Christiansen (47.), der Kölner Lucas Cueto (67.) und der Hoffenheimer Nadiem Amiri (86., Foulelfmeter) schossen die weiteren Treffer für die DFB-Auswahl. Zuvor hatte es beim Vierer-Quali-Turnier ein 1:1 gegen die Slowakei sowie einen 3:2-Erfolg gegen Irland für die deutschen U19-Spieler gegeben. mehr

WM 2026

Kasachstan prüft Bewerbung

Kasachstan prüft eine Bewerbung um die Weltmeisterschaft 2026. "Wir befinden uns in Gesprächen mit unserer Regierung und prüfen unsere Möglichkeiten", sagte Jerlan Koschagapanow, Präsident des kasachischen Fußball-Verbandes, der russischen Zeitung Sport Express. Kasachstan entwickle sich "rasant, unsere Wirtschaft ist auf dem Vormarsch. Warum nicht?", sagte Koschagapanow, der zudem Bürgermeister der Hauptstadt Astana ist: "Wir wollen die Olympischen Winterspiele 2022 ausrichten und uns danach dem Rennen um die WM 2026 anschließen." Auch Präsident Nursultan Nasarbajew würde entsprechende Pläne unterstützen. Der Gastgeber der WM 2026 soll 2017 bestimmt werden. Das verkündete zuletzt Fifa-Generalsekretär Jerome Valcke. Erstmals bestimmen dann alle 209 Mitgliedsverbände den WM-Gastgeber, nicht allein das Exekutivkomitee. Die kommenden beiden Endrunden finden 2018 in Russland und 2022 in Katar statt. mehr

Hertha BSC

Cigerci zur Nachuntersuchung in München

Ohne Tolga Cigerci fand am Dienstagvormittag das Training von Hertha BSC statt. Der Mittelfeldspieler des Berliner Bundesligisten unterzog sich nach Klubinformationen in München einer Nachuntersuchung an seinem operierten Fuß. "Das war so abgesprochen, alles in Ordnung", sagte Trainer Pal Dardai. Der mit einer Oberschenkelverhärtung von der norwegischen Nationalmannschaft zurückgekommene Per Skjelbred absolvierte ein individuelles Programm. Insgesamt sind derzeit noch sieben Hertha-Profis mit ihren Auswahlteams unterwegs. "Es ist abgesprochen, dass sie so schnell wie möglich zurückkommen. Sie können dann hier regenerieren", erklärte Dardai schon mit Blick auf das nächste Punktspiel am Ostersonntag (17.30 Uhr/Live-Ticker) gegen den SC Paderborn. In der Tabelle steht Hertha mit 29 Punkten derzeit vier Zähler vor dem 15. Paderborn. mehr

Handball-Bundesliga

Flensburg bindet Talent Nicolaisen

Champions-League-Sieger SG Flensburg-Handewitt hat seinen Nachwuchsspieler Michael Nicolaisen mit einem Profivertrag ausgestattet. Der 19 Jahre alte Rückraumspieler unterschrieb beim norddeutschen Handball-Bundesligisten einen Drei-Jahres-Vertrag bis 2018 und ist nach Jacob Heinl, Christopher Rudeck und Lukas Blohme der vierte SG-Youngster, dem der Sprung zu den Profis gelang. "Michael kann den Weg zu einem sehr guten Handballer schaffen", sagte Flensburgs Trainer Ljubomir Vranjes. Nicolaisen war als B-Jugendlicher zur SG gewechselt und sammelte in der laufenden Saison erste Profi-Erfahrungen in der Bundesliga und in der Champions League. mehr

Fußball

Palästina will Israels Fifa-Ausschluss beantragen

Außer der Präsidenten-Wahl steht beim Kongress des Fußball-Weltverbandes Fifa (29. Mai in Zürich) auch große Weltpolitik auf der Agenda: Palästinas Nationalverband PFA hat nach Informationen des Onlineportals insideworldfootball einen Antrag zum vorläufigen Ausschluss Israels eingereicht und zieht damit offenbar in dem anhaltenden Nahost-Konflikt eine sportpolitische Konsequenz aus den gescheiterten Vermittlungsgesprächen mit seinem Nachbarverband. Vonseiten der Fifa gab es zunächst keine Stellungnahme. Für die Annahme seines Antrages benötigt der PFA eine Zweidrittel-Mehrheit unter den 209 Delegierten. Palästina gehört der Fifa seit 1998 als ordentliches Mitglied an. Die Araber sind dem asiatischen Kontinentalverband zugeordnet, während Israel aufgrund der politischen Situation Mitglied des Europa-Verbandes Uefa ist. mehr

Handball-Bundesliga

Melsunger Fahlgren erleidet Kreuzbandriss

Handball-Bundesligist MT Melsungen muss länger als gedacht auf Spielmacher Patrik Fahlgren verzichten. Der 29-jährige Schwede hat sich im Spiel gegen die Füchse Berlin (31:24) in der vergangenen Woche nicht nur einen Außenbandabriss im linken Knie zugezogen, sondern auch das Kreuzband gerissen. Das gab der Klub am Dienstag bekannt. Fahlgren fällt sechs bis sieben Monate aus. Damit fehlt er dem EHF-Cup-Viertelfinalisten auch zu Beginn der neuen Saison. mehr

Fed-Cup-Halbfinale

Russland ohne Makarowa gegen DTB-Team

Die russische Damen-Tennis-Auswahl wird im Fed-Cup-Halbfinale gegen Deutschland ohne die Weltranglisten-Neunte Jekaterina Makarowa antreten. Bundestrainerin Barbara Rittner sagte in einem Interview des "Münchner Merkur" (Dienstag-Ausgabe), dies habe sie beim Turnier in Miami von Makarowas Trainerin erfahren. Die russische Nummer zwei fehle am 18. und 19. April in Sotschi, weil sie bereits früh zum direkt anschließend stattfindenden WTA-Turnier in Stuttgart reisen wolle. Außerdem gebe es wohl Ungereimtheiten mit dem russischen Verband. Laut Rittner werden neben der Weltranglisten-Zweiten Maria Scharapowa noch die frühere US- und French-Open-Siegerin Swetlana Kusnezowa, Anastasia Pawljutschenkowa und Jelena Wesnina für die Gastgeberinnen antreten. "Spätestens, seit Scharapowa nominiert wurde, sind wir in der Außenseiterrolle", sagte Rittner. Sie verwies allerdings auf die zuletzt schwächeren Leistungen von French-Open-Siegerin Scharapowa und zeigte sich optimistisch für das Halbfinale, das in der Adler-Arena auf Sand ausgetragen wird. mehr

Nationalmannschaft

DFB-Frauen ohne Goeßling und Maier gegen Brasilien

Die deutschen Fußballerinnen müssen beim vorletzten Test vor der WM-Endrunde in Kanada (6. Juni bis 5. Juli) auf die verletzten Lena Goeßling (VfL Wolfsburg) und Leonie Maier (Bayern München) verzichten. Für das Spiel am 8. April in Fürth gegen Brasilien (18 Uhr/ARD) nominierte Bundestrainerin Silvia Neid deshalb die Wolfsburgerin Anna Blässe nach. Goeßling laboriert an einer Nervenentzündung im Rücken, Maier an einem Muskelfaserriss. mehr

1. FC Nürnberg

Krisensitzung beim Club abgesagt

Die internen Machtkämpfe bei Fußball-Zweitligist 1. FC Nürnberg werden wohl vorerst anhalten. Eine geplante außerordentliche Sitzung des Aufsichtsrates musste am Montag kurzfristig abgesagt werden, da das Gremium nach Absage von fünf der neun Mitglieder nicht beschlussfähig war. Unter anderem hätten auf der Sitzung der umstrittene Sportvorstand Martin Bader und Trainer Rene Weiler Konzepte für die kommende Saison vorstellen sollen. Die nächste turnusmäßige Sitzung des Aufsichtsrates findet am 13. April statt. mehr

Olympische Spiele

Fußball-Turniere in Rio ohne Briten

Die Fußball-Turniere bei den Olympischen Sommerspielen 2016 in Rio de Janeiro finden ohne britische Mannschaften statt. Nach BBC-Informationen erklärte der englische Verband FA die Verhandlungen mit Schottland, Wales und Nordirland über eine Neuauflage von Teams aus allen vier Verbänden des Vereinigten Königreiches wie bei den Spielen 2012 in London für gescheitert. Entsprechende Briefe hat die FA laut BBC bereits an ihre Verhandlungspartner verschickt. Die vier Verbände aus Großbritannien hatten 2012 angesichts von Londons Gastgeberrolle und Englands Selbstverständnis als Mutterland des Fußballs mit gemeinsamen Mannschaften an den Spielen teilgenommen. Zuvor hatten sämtliche Fußball-Wettbewerbe bei Olympischen Spielen von 1976 bis 2008 ohne britische Teams stattgefunden. In London waren die britischen Auswahlen bei Männern und Frauen jeweils bis ins Viertelfinale gekommen. Bei Olympia treten Aktive aus dem Königreich für Großbritannien an. Hingegen finden WM- und EM-Turniere im Fußball mit eigenständigen Mannschaften der britischen Nationalverbände England, Schottland, Wales und Nordirland statt. mehr

Frankfurt/M.

Heynckes wird vom DFB für sein Lebenswerk geehrt

Der gebürtige Mönchengladbacher Jupp Heynckes hat als fünfter deutscher Coach den Ehrenpreis "Lebenswerk" des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) erhalten. DFB-Präsident Wolfgang Niersbach überreichte dem 69-Jährigen die Auszeichnung im Rahmen des Festaktes des 61. Fußball-Lehrer-Lehrgangs in Bonn, die Laudatio hielt Günter Netzer. Der Ehrenpreis fürs Lebenswerk wird seit 2010 verliehen. Bisherige Preisträger sind Dettmar Cramer, Udo Lattek und Gero Bisanz sowie im vergangenen Jahr Otto Rehhagel. mehr

Kiel

Kiel acht Monate ohne Handball-Weltmeister Klein

Handball-Rekordmeister THW Kiel muss im Titelkampf der Handball-Bundesliga auf Linksaußen Dominik Klein verzichten. Der Weltmeister von 2007 erlitt beim 36:22-Erfolg beim HC Erlangen einen Riss des vorderen Kreuzbandes im linken Knie und fällt voraussichtlich acht Monate aus. Dies teilte der THW nach einer MRT-Untersuchung mit. "Das ist wirklich bitter. Dominik hat bisher eine ganz starke Saison gespielt und wird uns jetzt in der entscheidenden Phase sehr fehlen", sagte Kiels Geschäftsführer Thorsten Storm, "wir werden unserem Spieler auf seinem langen Weg zurück alle Unterstützung geben, die eine so schwere Verletzung erfordert." mehr