Alle Sport-Artikel vom 30. August 2014
Dortmund

Shinji Kagawa vor der Rückkehr nach Dortmund

Shinji Kagawa spielte von 2010 bis 2012 für Borussia Dortmund und war einer der Publikumslieblinge. Nun steht die Rückkehr des japanischen Mittelfeldstars zum Fußball-Bundesligisten offenbar kurz bevor. Die Gespräche mit dem Premier-League-Verein Manchester United, bei dem Kagawa noch einen bis 30. Juni 2016 datierten Vertrag hat, seien bereits weit fortgeschritten. "Wir haben ja noch zwei, drei Tage Zeit. Dann werden wir sehen, ob er am Ende wieder im BVB-Trikot spielt", sagte BVB-Nachwuchskoordinator Lars Ricken dem TV-Sender Sky. Die Transferperiode endet am kommenden Montag. mehr

Dritte Auflage von Isner gegen Kohlschreiber

Acht deutsche Spieler hatten sich für die erste Hauptrunde der US Open qualifiziert. Den Sprung unter die letzten 32 schaffte aber nur Philipp Kohlschreiber (30). "Wahnsinn", sagte der Augsburger mit Blick auf seinen heutigen Gegner John Isner (USA). "Schräg und skurril" , meinte der 2,08-m-Hüne. Zum dritten Mal in Folge bestreiten die beiden ein Drittrunden-Duell in New York. 2012 entschied Kohlschreiber das Fünf-Satz-Match um 2.26 Uhr morgens, im vergangenen Jahr gewann er gegen den Aufschlag-Riesen in der Nachmittagshitze. mehr

Frankfurt/Main

Löw holt Gomez zurück in die Nationalmannschaft

Mario Gomez ist zurück. "Nach der verpassten Fußball-WM darf Gomez wieder für Deutschland spielen", sagte Weltmeistercoach Joachim Löw vor dem Neustart seiner Titelhelden. 18 seiner Weltmeister hat der Bundestrainer für das Testspiel am Mittwoch (20.45 Uhr) in Düsseldorf gegen WM-Finalgegner Argentinien und für den Auftakt der EM-Qualifikation vier Tage später in Dortmund gegen Schottland nominiert. Hinzu kommen die Rückkehrer Gomez und Marco Reus sowie Antonio Rüdiger vom VfB Stuttgart. mehr

Boxen

Huck verteidigt seinen WM-Titel gegen Larghetti

Ein Sieg noch, und Marco Huck (29) hat mit Rekordhalter Johnny Nelson gleichgezogen. 13 Mal verteidigte der Engländer zwischen 1999 und 2006 seinen WM-Titel im Cruisergewicht (bis 90,7 Kilo) nach Version der World Boxing Organisation. Huck trifft heute in Halle/Westfalen auf Mirko Larghetti (31). Der Italiener gewann zwar seine 21 Profikämpfe, ist aber nur Außenseiter. Huck, der beim Trainingsstart rund 100 Kilo wog, möchte ins Schwergewicht aufrücken. Champion Wladimir Klitschko habe doch keine Gegner. "Mit mir wären wieder Spektakel und Spannung garantiert", sagte der gebürtige Serbe. mehr

Rudern

Hacker träumt weiter vom zweiten WM-Titel

2002 hatte Marcel Hacker (37) in Sevilla WM-Gold geholt. Morgen könnte der EM-Zweite erneut ein WM-Finale gewinnen. Ob Vorlauf, Viertel- und Halbfinale - der Magdeburger war stets der Stärkste, setzte sich zuletzt überraschend gegen Olympiasieger Mahe Drysdale (Neuseeland) und Vize-Weltmeister Angel Fournier Rodriguez (Kuba) durch. Deutsche Boote kämpfen nur in sieben der 14 olympischen Klassen um Medaillen. Größte Goldhoffnungen sind der Männer-Achter und der Frauen-Doppelvierer. Und vielleicht erfüllt sich ja auch Hackers Traum. mehr