Alle Sport-Artikel vom 23. Mai 2015
Borussia Mönchengladbach

Weinzierls Mannschaft überzeugt im Kollektiv

Der größte Erfolg der Klubgeschichte ist dem FC Augsburg realistisch betrachtet nicht mehr zu nehmen. Nur ein haushoher Sieg der Bremer in Dortmund sowie eine eigene deutliche Niederlage heute im Borussia-Park könnte die erste Europapokal-Teilnahme der bayrischen Schwaben noch verhindern. Der FCA kann sogar bei einem Sieg in Gladbach noch auf den fünften Platz klettern und wird entsprechend motiviert ins letzte Saisonspiel gehen. TAKTIK Trainer Markus Weinzierl favorisiert zwar das 4-2-3-1-System, ist aber nicht auf diese Formation festgelegt. Ab und an postiert er nur einen Sechser vor die Abwehr und eine Vierer-Reihe im Mittelfeld hinter der einzigen Spitze. BESTE SPIELER Augsburg überzeugt im Kollektiv, doch der in Gladbach gesperrte Ex-Borusse Raul Bobadilla sticht mit zehn Toren aktuell schon ein wenig heraus. Auch Tobias Werner (acht Treffer) hat erneut eine gute Quote, während Daniel Baier im Mittelfeld die Fäden zieht. LETZTES AUFEINANDERTREFFEN An das 1:2 daheim gegen Augsburg am 8. März 2014 haben die Borussen keine guten Erinnerungen, es war das siebte Spiel in Folge ohne Sieg. Auch das Hinspiel der laufenden Saison verloren sie 1:2 beim FCA. STÄRKEN Kompaktes und diszipliniertes Verteidigen sowie schnelles Umschalten nach Ballgewinn gehören zu den Erfolgsfaktoren des FCA. Das Team ist aber auch in der Lage, über Mittelfeld-Stratege Baier selbst das Spiel zu gestalten. SCHWÄCHEN Auch wenn sich Augsburg seit dem Herbst beständig im oberen Tabellendrittel aufhält, spielt es keine berauschende Rückrunde. Seit dem 20. Spieltag gelangen nur noch drei Siege. Mit Bobadilla und Paul Verhaegh fehlen zwei Leistungsträger gesperrt, es drohen in der Offensive weitere Ausfälle. TRAINER Markus Weinzierl beendet heute mit Augsburg seine dritte Saison als Bundesligatrainer. Nach einem 15. Rang im Premieren- und einem achten Platz im Vorjahr führt der 40-Jährige den FCA nun erstmals ins internationale Geschäft. mehr