Alle Sport-Artikel vom 21. Februar 2017
Tennis

Struff feiert ersten Sieg des Jahres auf der ATP-Tour

Tennisprofi Jan-Lennard Struff (Warstein) hat seinen ersten Sieg des Jahres auf der ATP-Tour gefeiert. Beim Turnier in der französischen Hafenstadt Marseille setzte sich der 26 Jahre alte Davis-Cup-Spieler in der ersten Runde gegen den Franzosen Jeremy Chardy mit 6:3, 7:5 durch. Im Achtelfinale trifft Struff auf Benoit Paire (Frankreich/Nr. 8) oder Daniil Medwedew (Russland). Struff stand 2017 zum dritten Mal im Hauptfeld eines ATP-Turniers, erstmals stand ihm zum Auftakt kein Top-10-Spieler gegenüber. In Doha zu Jahresbeginn war er am Serben Novak Djokovic gescheitert, bei den Australian Open am Österreicher Dominic Thiem. Der Weltranglisten-18. Alexander Zverev (Hamburg), neben Struff einziger weiterer deutscher Teilnehmer in Marseille, spielt am Dienstagabend als Nummer fünf der Setzliste in seinem Erstrunden-Match gegen den Franzosen Nicolas Mahut. mehr

DEL

Augsburg setzt weiter auf Center Trupp

Die Augsburger Panther aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL) haben den Vertrag mit US-Center Evan Trupp vorzeitig um ein Jahr bis 2018 verlängert. Der 29-Jährige war vor der laufenden Saison von den Chicago Wolves aus der American Hockey League (AHL) nach Augsburg gewechselt. "Evan glänzt nicht nur als Ideengeber, der seine Nebenleute immer wieder gut in Szene setzt, sondern er kann auch selber den Abschluss suchen und strahlt so immer wieder Torgefahr aus", sagte Trainer Mike Stewart. Trupp hat in 42 DEL-Einsätzen sieben Tore und 26 Assists verbucht. mehr

Handball

Hagelin zwei weitere Jahre in Coburg

Der abstiegsgefährdete Handball-Bundesligist HSC 2000 Coburg hat den Vertrag mit dem schwedischen Kreisläufer Markus Hagelin um zwei Jahre bis 2019 verlängert. Wie der Aufsteiger und Tabellenletzte am Dienstag mitteilte, gilt die neue Vereinbarung unabhängig von der Ligazugehörigkeit. "Nachdem Markus vor knapp zwei Jahren zu uns gekommen ist, hat er sich sehr schnell integriert und gezeigt, dass er für unser Team ein wichtiger Faktor gerade im Defensivbereich ist", sagte Trainer Jan Gorr. mehr

Philipp Köhn

RB Leipzig will Stuttgarter Torwart-Talent holen

RB Leipzig will einem Bericht der "Bild" zufolge Nachwuchs-Torwart Philipp Köhn aus der Jugend des VfB Stuttgart verpflichten. Der 18 Jahre alte Keeper solle im Sommer ablösefrei zum aktuellen Tabellenzweiten der Bundesliga wechseln, schrieb das Blatt am Dienstag. Köhns Vertrag beim VfB endet nach der laufenden Saison, er spielt in der U19 des Bundesliga-Absteigers und Zweitliga-Tabellenführers. RB wollte den Bericht auf Anfrage nicht kommentieren. "Wir haben uns in mehreren Gesprächen um den Spieler bemüht. Wir hatten aber den Eindruck, dass er sich schon vor unserer Zeit zu einem Wechsel entschieden hat", wurde VfB-Nachwuchschef Marc Kienle von der "Bild" zitiert. Köhn war im Sommer 2013 von der Jugend des FC Schalke 04 zum VfB Stuttgart gewechselt. Er kam zunächst auch in den Nachwuchs-Teams des Deutschen Fußball-Bundes bis zur U18 zum Einsatz. Er absolvierte danach vier Einsätze für die Schweizer U19-Nationalmannschaft. mehr

Tennis

Siegemund scheitert in Dubai an US-Teenie Bellis

Die Hoffnungen von Fed-Cup-Spielerin Laura Siegemund (Metzingen) auf einen anhaltenden Aufschwung beim WTA-Turnier in Dubai haben sich zerschlagen. Die Weltranglisten-41. scheiterte in der zweiten Runde der mit 2,666 Millionen Dollar dotierten Veranstaltung auf Hartplatz mit 5:7, 6:7 (3:7) am US-Teenager Catherine Bellis. Die 17-Jährige verwandelte nach 2:23 Stunden ihren vierten Matchball. In der ersten Runde hatte Siegemund die Spanierin Silvia Soler-Espinosa in drei Sätzen bezwungen. Dies war ihr erster Sieg des Jahres auf der WTA-Tour und der erste nach zuvor sieben Auftaktniederlagen in Serie. Die 28-Jährige hatte in den letzten Wochen unter einer Verletzung am rechten Schlagarm gelitten. mehr

FC Ingolstadt

Mathew Leckie für zwei Bundesliga-Spiele gesperrt

Stürmer Mathew Leckie von Bundesligist  FC Ingolstadt ist vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) für zwei Spiele gesperrt worden. Der Australier hatte beim 2:0-Erfolg der Oberbayern bei Eintracht Frankfurt am Samstag die Rote Karte für ein überhartes Einsteigen im Zweikampf mit Gegenspieler Bastian Oczipka gesehen. Dem Team von Trainer Maik Walpurgis fehlt Leckie damit in den Partien gegen Borussia Mönchengladbach (Sonntag) und bei der TSG Hoffenheim (4. März). Der FC Ingolstadt kann gegen das Urteil binnen 24 Stunden eine mündliche Verhandlung vor dem DFB-Sportgericht beantragen. mehr

Ex-Nationalspieler

Zickler wird Co-Trainer bei Red-Bull-Farmteam Liefering

Der ehemalige Nationalspieler Alexander Zickler wird Assistenztrainer von Thomas Letsch beim österreichischen Zweitligisten FC Liefering. Der 42-Jährige, jahrelang Profi bei Bayern München, war zuletzt Coach der U15 bei Red Bull Salzburg. Liefering ist das Farmteam der Salzburger und derzeit Tabellenzweiter. "Es ist eine sehr reizvolle Aufgabe, tagtäglich mit so guten Fußballern zusammenzuarbeiten, die sehr viel Qualität und noch alles vor sich haben", sagte Zickler. Der frühere Stürmer absolvierte zwölf Länderspiele. Mit den Bayern, für die er von 1993 bis 2005 gespielt hatte, gewann er unter anderem die Champions League und den Uefa-Cup sowie sieben Meisterschaften. Nach seiner erfolgreichen Münchner Zeit stand er in Österreich bei Red Bull Salzburg und in Linz unter Vertrag. mehr

Tennis

Korpatsch im Achtelfinale von Budapest

Tennis-Newcomerin Tamara Korpatsch aus Hamburg ist beim WTA-Turnier in Budapest weiter auf dem Siegeszug. Die 21-Jährige hatte sich mit zwei Erfolgen in der Qualifikation ins 32-köpfige Hauptfeld gespielt und zog dort am Dienstag mit einem 6:3, 6:3 gegen die Russin Jewgenia Rodina ins Achtelfinale ein. Nach 72 Minuten verwandelte sie ihren ersten Matchball. Nach ihrem Erfolg gegen Rodina, die als Nummer 82 im Ranking deutlich höher platziert ist als die Hanseatin (Nr. 162), trifft Korpatsch nun auf die an Position sieben gesetzte Französin Oceane Dodin oder Ungarns Wildcardspielerin Dalma Galfi. Tamara Korpatsch spielt in der Bundesliga für den Ratinger TC Grün-Weiß. Der Auftritt in der ungarischen Hauptstadt ist für sie erst der zweite überhaupt im Hauptfeld eines WTA-Turniers. Bei ihrer Premiere im vergangenen November im französischen Limoges hatte Korpatsch das Viertelfinale erreicht. mehr

Tennis

Haas feiert in Delray Beach Sieg im Doppel

Tommy Haas hat auf seiner Abschiedstournee ein erstes kleines Erfolgserlebnis gefeiert. An der Seite des Kanadiers Vasek Pospisil gewann der 38-Jährige beim ATP-Turnier in Delray Beach am Montag (Ortszeit) in der ersten Runde der Doppel-Konkurrenz gegen den Belgier Steve Darcis und Adrian Mannarino aus Frankreich mit 6:4, 6:3. Es war der erste Sieg des Tennis-Oldies bei einem ATP-Event seit den US Open 2015, als Haas ebenfalls im Doppel erfolgreich war. Im Einzel datiert der bislang letzte Sieg des gebürtigen Hamburgers sogar vom Wimbledon-Turnier 2015. Haas hatte Anfang des Jahres nach mehr als einjähriger Pause wegen diverser Verletzungen sein Comeback gegeben, bei den Australian Open aber gleich in der ersten Runde bei einem 0:2-Satzrückstand gegen den Franzosen Benoit Paire aufgeben müssen. In Delray Beach ist er auch in der Einzel-Konkurrenz am Start und sollte dort in der ersten Runde am Dienstagabend (Ortszeit) auf den Georgier Nikolos Bassilaschwili treffen. Im Laufe des Jahres will die frühere Nummer zwei der Welt ihre Karriere beenden. mehr