Alle Sport-Artikel vom 1. Mai 2017
Basketball-Bundesliga

Erstligist Göttingen verlängert mit US-Profi Carter

Basketball-Bundesligist BG Göttingen hat den Vertrag mit Darius Carter verlängert. Der 24 Jahre alte Center hat nach Vereinsangaben am Montag einen Kontrakt für die neue Saison unterschrieben. Der US-Amerikaner war im vergangenen Sommer vom griechischen Erstligisten AGO Rethymno Aegean gekommen und war in allen Bundesligapartien der BG im Einsatz. Göttingen gewann das letzten Saisonspiel gegen Braunschweig nach zweifacher Verlängerung 114:107 (85:85, 47:45). mehr

Indiana Pacers

Basketball-Legende Bird tritt als Präsident zurück

Die Indiana Pacers aus der nordamerikanischen Profiliga NBA haben am Montag den Rücktritt ihres Präsidenten, der Basketball-Legende Larry Bird, bestätigt. Dieser Schritt habe aber nichts mit seiner Gesundheit oder der Mannschaft zu tun, teilten die Pacers mit. espn.com hatte am vergangenen Freitag über die Entscheidung Larry Birds berichtet. Der 60-Jährige, 1992 bei den Olympischen Spielen in Barcelona Mitglied des legendären ersten Dream Teams der USA, war seit 2003 bei den Pacers im Amt, zuvor war er zwischen 1997 und 2000 Headcoach des Teams aus Indianapolis. Die Pacers waren in der ersten Runde der laufenden Play-offs mit 0:4 gegen Titelverteidiger Cleveland Cavaliers ausgeschieden. Bird erklärte am Montag in einem Statement, dass er dem Verein als Berater weiter zur Verfügung stehe. "Ich fühle, dass es Zeit ist, die hundertprozentige Inanspruchnahme zu beenden. Ich möchte noch Dinge außerhalb des Basketballs machen", sagte Bird, der als Spieler mit Rekordmeister Boston Celtics dreimal den Meisterring holte. mehr

Frankfurter Radklassiker

Kristoff gewinnt, zwei Deutsche auf dem Podium

Der Norweger Alexander Kristoff hat zum dritten Mal nacheinander den Frankfurter Rad-Klassiker gewonnen. Der Profi vom Team Katusha Alpecin setzte sich am Montag im Spurt nach 218,7 Kilometern vor seinem Teamkollegen Rick Zabel und Lokalmatador John Degenkolb durch. Die deutschen Fahrer warten damit weiter auf den ersten Sieg seit 2011, als Degenkolb am Main triumphierte. Weltmeister Peter Sagan aus der Slowakei vom deutschen Team Bora-hansgrohe stieg vorzeitig aus. mehr

Basketball-Bundesliga

Oldenburger Basketballer siegen in Bonn und werden Fünfter

Die EWE Baskets Oldenburg haben sich am letzten Spieltag durch ein 86:72 (46:38) bei den Telekom Baskets Bonn den fünften Platz in der Basketball-Bundesliga gesichert. Die Bonner rutschten durch die Niederlage am Montag auf Platz sieben ab. ALBA Berlin sprang dank eines 86:76 (51:42) gegen die MHP Riesen Ludwigsburg auf Rang sechs. Ludwigsburg geht als Achter in die K.o.-Runde. Die Playoffs im Best-of-Five-Modus beginnen am 5. Mai mit der Partie zwischen Bayreuth und Oldenburg. Die weiteren Duelle lauten Ulm gegen Ludwigsburg, Titelverteidiger Bamberg gegen Bonn und FC Bayern München gegen Berlin. mehr

WTA-Turnier in Marokko

Petkovic scheitert in Rabat an Putinzewa

WFed-Cup-Spielerin Andrea Petkovic hat beim WTA-Turnier in Rabat/Marokko die nächste Enttäuschung erlebt. Bei der mit 250.000 Dollar dotierten Sandplatzveranstaltung unterlag die 29-Jährige aus Darmstadt der an Nummer fünf gesetzten Kasachin Julia Putinzewa in der ersten Runde mit 3:6 und 4:6. In der Vorwoche war Petkovic in Istanbul ebenfalls in Runde eins an der erst 16-jährigen Ukrainerin Darjana Jastremska gescheitert. mehr

Tennis

Alexander Zverev gibt Zusage für Davis Cup

Tennis-Profi Alexander Zverev (Hamburg) will der deutschen Davis-Cup-Mannschaft beim Kampf gegen den Abstieg aus der Weltgruppe auf jeden Fall zur Verfügung stehen. "Ich spiele in Portugal", seine Teilnahme sei sicher, bestätigte der 20-Jährige am Montag am Rande der BMW Open in München. Das Duell gegen Portugal findet vom 15. bis 17. September statt, Austragungsort und Bodenbelag in Portugal stehen noch nicht fest. Seine Erstrundenpartie hatte das Team des Deutschen Tennis-Bundes (DTB) im Februar gegen Belgien mit 1:4 verloren. Zverev verlor dabei das entscheidende Einzel, nachdem er zuvor auch im Doppel an der Seite seines Bruders Mischa als Verlierer vom Platz gegangen war. mehr

Fußball-Bundesliga

Hamburger SV denkt über ein Kurz-Trainingslager nach

Fußball-Bundesligist Hamburger SV denkt nach dem Absturz auf den Relegationsplatz über ein Kurz-Trainingslager nach. Ein Sprecher des Nordclubs bestätigte am Montag auf Anfrage einen entsprechenden Medienbericht. "Wir prüfen Optionen", wurde HSV-Sportdirektor Jens Todt auf kicker.de zitiert. Eine Entscheidung wird am Dienstag erwartet. Die Hanseaten hatte am Sonntag nach einer schwachen Leistung beim Abstiegsrivalen FC Augsburg klar mit 0:4 (0:2) verloren und fielen in der Bundesliga-Tabelle dadurch auf Platz 16 zurück. Am kommenden Sonntag (15.30 Uhr) kommt in Tabellen-Nachbar FSV Mainz 05 ein weiterer Abstiegskandidat ins Hamburger Volksparkstadion. mehr

SG Flensburg-Handewitt

Glandorf fällt monatelang aus

Handball-Bundesligist SG Flensburg-Handewitt muss mehrere Monate ohne Holger Glandorf auskommen. Der 34 Jahre alte Rückraumspieler erlitt beim 30:24-Erfolg seines Teams am Sonntag beim SC DHfK Leipzig wie befürchtet eine schwere und komplizierte Daumenverletzung. Das teilten die Norddeutschen nach einer eingehenden Untersuchung des Linkshänders am Montag mit. Glandorf war schon in der Anfangsphase des Leipzig-Spiels an einem Gegenspieler hängengeblieben und musste kurz darauf von Trainer Ljubomir Vranjes ausgewechselt werden. mehr

Diagnose am Dienstag

Schalke bangt um Schöpf

Der FC Schalke 04 bangt für das Saisonfinale in der Bundesliga um Mittelfeldmann Alessandro Schöpf. Der österreichische Nationalspieler verletzte sich am Freitagabend beim 4:1-Erfolg bei Bayer Leverkusen am rechten Knie. Laut Medienberichten bestehe der Verdacht einer Kreuzbandverletzung. Der Verein teilte unterdessen am Montag im Kurznachrichtendienst Twitter mit, ein Befund werde erst am Dienstag erwartet. Es seien zunächst noch weitere Untersuchungen notwendig. Beim Auswärtssieg in Leverkusen erzielte Schöpf ein Tor und bereitete zudem Treffer von Guido Burgstaller und Benedikt Höwedes vor. mehr

Münchner Tennis-Turnier

Struff erreicht zweite Runde

Der Warsteiner Jan-Lennard Struff hat bei den BMW Open in München die zweite Runde erreicht. Die Nummer sieben der Setzliste besiegte am Montag beim mit 540.310 Euro dotierten Sandplatz-Turnier Daniel Masur aus München 6:3, 6:4. Nach 64 Minuten verwandelte Struff souverän seinen ersten Matchball mit einem Ass. Sollte Tommy Haas anschließend seine Auftaktpartie gegen den Ukrainer Sergej Stachowski auf dem Centre Court gewinnen, kommt es zum nächsten rein deutschen Duell. mehr

Aufstiegsrunde zur 3. Liga komplett

Auch Viktoria, Waldhof und Elversberg qualifiziert

Die Aufstiegsrunde zur 3. Liga ist bereits drei Spieltage vor dem Saisonende in den fünf Regionalligen komplett. Am Samstag sicherte sich Viktoria Köln (5:1 gegen Rot-Weiß Oberhausen) den Titel in der West-Staffel. Im Südwesten qualifizierten sich Waldhof Mannheim (4:2 gegen Teutonia Watzenborn-Steinberg) und die SV Elversberg (3:1 gegen FK Pirmasens) für die Play-off-Spiele am 28. und 31. Mai. Zuvor hatten sich bereits der SV Meppen (Nord), die SpVgg Unterhaching (Bayern) und der FC Carl Zeiss Jena (Nordost) qualifiziert. Damit kann nun auch zeitnah ausgelost werden, welcher Verein es als "Südwest A" mit dem Meppen zu tun bekommt und wer als "Südwest B" zunächst in Unterhaching antreten muss. Viktoria hat im Hinspiel Heimrecht gegen Jena. mehr

Nach Aufstieg

Levante verschenkt 12.500 Dauerkarten

Der spanische Klub UD Levante schenkt nach der Rückkehr in die Primera Division 12.500 Fans die Dauerkarte für die kommende Saison. Das berichtet die spanische Sporttageszeitung AS. Der Verein aus Valencia hatte die ungewöhnliche Maßnahme all den Dauerkartenbesitzern versprochen, die in der zweiten Liga mindestens 85 Prozent der Spiele im Stadion verfolgen. Vor der laufenden Saison hatte Levante, das den Aufstieg am Samstag durch einen Sieg gegen Real Oviedo (1:0) vorzeitig perfekt machte, 15.400 Dauerkarten abgesetzt. mehr

Olympiasieger

Jung reitet in Kentucky erneut zum Sieg

Der Vielseitigkeitsreiter Michael Jung hat zum dritten Mal nacheinander das Grand-Slam-Turnier in Lexington gewonnen. Durch den Sieg bei der Vier-Sterne-Prüfung im US-Bundesstaat Kentucky kann der dreimalige Olympiasieger aus Horb erneut den Grand Slam holen, wenn ihm zudem Siege bei den britischen Turnieren in Burghley und Badminton gelingen. Im Vorjahr hatte Jung die Serie als erster deutscher Reiter gewonnen. Der 34-Jährige setzte sich am Sonntag (Ortszeit) mit Rocana trotz eines Fehlers bei der abschließenden Springprüfung durch. Jung kam mit seiner Stute nach Dressur, Geländeritt und Springen auf 42,7 Strafpunkte und siegte vor dem Franzosen Maxime Livio mit Qalao (44,6) und der Britin Zara Tindall mit High Kingdom (46,6). Jung reiste noch am gleichen Tag ab und flog nach Großbritannien. Am kommenden Wochenende will der Profi bei der zweiten Station in Badminton starten. mehr

Golf

Cejka und Däne Kjeldsen in Avondale auf Rang 24

Golfprofi Alex Cejka (München) hat mit seinem dänischen Partner Sören Kjeldsen das US-Turnier für Zweier-Teams in Avondale/Louisiana auf dem geteilten 24. Rang beendet. Bei der mit 7,1 Millionen Dollar dotierten Veranstaltung benötigte das Duo am Sonntag auf dem Par-72-Kurs zwar nur 66 Schläge, rutschte mit 273 Schlägen aber dennoch noch einmal um fünf Plätze zurück. Ein besseres Resultat hatten sie mit einer schwachen dritten Runde (75 Schläge) vergeben. In Führung lagen nach der Schlussrunde der Schwede Jonas Blixt und Cameron Smith aus Australien (261 Schläge) sowie die schlaggleiche US-Paarung Kevin Kisner/Scott Brown. In einem Stechen am Montag spielen die beiden Duos den Turniersieger aus. Am Cut gescheitert waren die Mitfavoriten Justin Rose/Henrik Stenson (England/Schweden) und Jason Day/Rickie Fowler (Australien/USA). mehr