Alle Sport-Artikel vom 23. Juli 2017
Nach WM-Aus

Deutsche Volleyballer besiegen Weißrussland

Die deutschen Volleyballer haben nach der verpassten Qualifikation für die WM 2018 einen Achtungserfolg erzielt. Das Team von Bundestrainer Andrea Giani besiegte Weißrussland im letzten, bedeutungslosen Spiel des WM-Qualifikationsturniers im belgischen Kortrijk mit 3:0 (29:27, 25:20, 25:22). Der WM-Dritte hatte die Teilnahme an den Titelkämpfen in Bulgarien und Italien durch die Niederlage am Samstag gegen Gastgeber Belgien verfehlt. Deutschland hätte das Sechserturnier als Sieger abschließend müssen, dies war schon vor dem Duell mit den Weißrussen nicht mehr möglich gewesen. Zum ersten Mal seit 2002 nimmt damit kein deutsches Herren-Team an den Welttitelkämpfen teil. Bei der letzten Weltmeisterschaft im Jahr 2014 hatte die Mannschaft unter Trainer Vital Heynen, nun Coach seines Heimatlandes Belgien, mit Bronze zum ersten Mal seit 1970 eine WM-Medaille geholt. Die Belgier spielen am Abend (20.40 Uhr) im direkten Duell gegen Estland das WM-Ticket aus. Die deutsche Mannschaft war mit einer 1:3-Niederlage gegen Spanien ins Turnier gestartet, fing sich anschließend und kam gegen die Slowakei und Estland zu Erfolgen. Trotzdem reichte es nicht. Für den neuen Bundestrainer Giani, der seit Februar im Amt ist, bedeutet das WM-Aus einen herben Rückschlag. Zum Start hatte er klare Ziele formuliert: "Wir wollen zur WM, den Titel in der World League Gruppe drei und in das EM-Halbfinale." mehr

World League

Hockey-Herren unterliegen Belgien mit 1:6 im Finale

Die deutschen Hockey-Herren haben das Finale der World League 3 in Johannesburg verloren. Der Weltranglistendritte unterlag am Sonntag Belgien mit 1:6 (1:4). Tom Grambusch (16. Minute/Strafecke) hatte die Führung von Arthur van Doren (14./Strafecke) zum 1:1 ausgeglichen, ehe der Olympia-Zweite durch Tom Boon (20./Strafecke), Amaury Keusters (22.) und Cédric Charlier (27.) mit 4:1 davonzog. In der zweiten Halbzeit erhöhten Charlier (58.) und Augustin Meurmans (59.) in Überzahl auf 6:1. Deutschland war durch die Verletzungen von Timm Herzbruch (Kreuzbandriss) und Julius Meyer (Muskelverletzung) mit zwei Spielern weniger angetreten.  mehr

Schwimm-WM

Schmidtke verpasst Finale trotz Bestzeit

Debütantin Aliena Schmidtke hat bei der Schwimm-WM in Budapest den Endlauf über 100 m Schmetterling knapp verpasst. Die 24-Jährige aus Magdeburg, die in den USA lebt und trainiert, schied im Halbfinale trotz persönlicher Bestzeit von 57,87 Sekunden als Zehnte aus. Für einen Platz im Finale fehlten Schmidtke nur 23 Hundertstelsekunden. Bereits in den Vorläufen waren Poul Zellmann über 400 m Freistil, Damian Wierling über 50 m Schmetterling und der frühere WM-Dritte Christian vom Lehn über 100 m Brust gescheitert. mehr

Tennis-Teenie

Molleker qualifiziert sich für Hauptfeld in Hamburg

Tennis-Teenie Rudolf Molleker steht als achter deutscher Spieler sensationell im Hauptfeld der German Open am Hamburger Rothenbaum. Der erst 16-jährige Berliner besiegte den ehemaligen Hamburg-Sieger Leonardo Mayer aus Argentinien nach einer starken kämpferischen Vorstellung mit 7:6, 3:6 und 6:3. Molleker, Nummer 926 der Welt, hatte vor seinem Auftritt an der Elbe noch nie bei einem ATP-Turnier aufgeschlagen. Mayer hatte 2014 in Hamburg gewonnen. In der ersten Runde trifft Molleker nun auf den Russen Karen Khachanow. In Altmeister und Lokalmatador Tommy Haas, Jan-Lennard Struff, Philipp Kohlschreiber, Florian Mayer, Maximilian Marterer, Daniel Altmeier und Cedrik-Marcel Stebe sowie Molleker treten damit acht Deutsche bei dem mit knapp 1,5 Millionen Euro dotierten Traditionsturnier an. Die Zverev-Brüder Alexander und Mischa hatten Turnierdirektor Michael Stich abgesagt und bereiten sich lieber auf Hartplatz auf die US-Open vor. Alexander Zverev war als 17-Jähriger 2014 in Hamburg überraschend ins Halbfinale gestürmt. mehr

World League

Hockey-Damen verlieren Finale gegen die USA

Die deutschen Hockey-Damen haben das Finale der World League 3 in Johannesburg verloren. Der Olympia-Dritte von 2016 unterlag am Sonntag den USA mit 2:3 im Penaltyschießen. Den Siegtreffer für die Amerikanerinnen erzielte Erin Matson. Beim 1:1 (0:0) in der regulären Spielzeit hatte die erst 17-jährige Camille Nobis den Weltranglistensiebten nach Vorarbeit von Nina Notman und Marie Mävers in Führung gebracht. Die Nummer sechs der Welt glich zwei Minuten vor dem Ende durch Taylor West (58.) per Siebenmeter aus. Die Qualifikation für die WM 2018 hatte Deutschland bereits durch den 1:0-Viertelfinalsieg gegen Gastgeber Südafrika sicher. mehr

Beachvolleyball

Duo Böckermann/Flüggen gewinnt Turnier in Olsztyn

Die Beach-Volleyballer Markus Böckermann und Lars Flüggen haben ihren dritten Turniersieg auf der Welttour gefeiert. Bei der WM-Generalprobe im polnischen Olsztyn bezwang das Hamburger Duo am Sonntag die Amerikaner John Hyden und Ryan Doherty mit 2:1-Sätzen (15:21, 21:18, 15:11). Den deutschen Meistern von 2016 gelang damit knapp eine Woche vor Start der Weltmeisterschaft in Wien (28. Juli - 6. August) ihr bestes Saison-Resultat. Bei den Damen schieden Chantal Laboureur und Julia Sude im Viertelfinale aus. Olsztyn ist ein sogenanntes 4-Sterne-Turnier, dies ist die zweithöchste Kategorie der Welttour. mehr

Florettfechten

André Sanita verpasst WM-Viertelfinale

Der Bonner Florettfechter André Sanita hat bei den Weltmeisterschaften in Leipzig das Viertelfinale knapp verpasst. Dem EM-Dritten von 2016 fehlte am Sonntag beim 14:15 gegen den US-Amerikaner Race Imboden nur ein Treffer zum Einzug in das Top-8-Feld. Der 25-jährige Sanita lag zwischendurch hoch zurück. Der Weltranglistenachte Imboden holte dann ein 12:14 auf und setzte den entscheidenden, wenngleich umstrittenen Treffer. Peking-Olympiasieger Benjamin Kleibrink vom FC Tauberbischofsheim und der viermalige Einzelweltmeister Peter Joppich aus Koblenz hatten das Achtelfinale klar verpasst. Kleibrink verlor unter den Top 32 gegen Italiens Weltranglistensechsten Alessio Foconi 6:15. Noch deutlicher mit 5:15 unterlag der 34-jährige Joppich dem Japaner Toshiya Saito. Joppich wurde 19., Kleibrink belegte am Ende Rang 25. mehr

3. Liga

Großaspach erkämpft Tabellenspitze - Chemnitz gewinnt Derby

Sonnenhof Großaspach ist zum Auftakt der 3. Liga an die Tabellenspitze gestürmt. Die Mannschaft von Trainer Sascha Hildmann setzte sich am ersten Spieltag klar mit 4:1 (1:0) gegen Aufstiegskandidat 1. FC Magdeburg durch. Sebastian Schiek (44.), Joseph-Claude Gyau (56.) Daniel Hägele (72.) und Özgür Özdemir (89.) trafen für die überlegenen Gastgeber, beim FCM sorgte Felix Lohkemper (85.) für den Anschluss. Der Chemnitzer FC gewann derweil das erste Ost-Derby der neuen Spielzeit. Die Himmelblauen von Trainer Horst Steffen setzten sich im Duell der Westsachsen dank des Treffers von Daniel Frahn (7.) mit 1:0 (1:0) durch. mehr

Enttäuschung

WM-Aus für Florettfechter Kleibrink und Joppich

Peking-Olympiasieger Benjamin Kleibrink und der viermalige Florett-Einzelweltmeister Peter Joppich haben das Achtelfinale bei den Fecht-Weltmeisterschaften in Leipzig klar verpasst. Der für den FC Tauberbischofsheim startende 31-jährige Kleibrink verlor am Sonntag unter den Top 32 gegen Italiens Weltranglistensechsten Alessio Foconi 6:15. Noch deutlicher mit 5:15 unterlag der 34-jährige Koblenzer Joppich dem Japaner Toshiya Saito. Einziger der vier gestarteten Deutschen in Top-16-Tableau ist der Bonner André Sanita. Der EM-Zweite von 2016 setzte sich gegen Kyosuke Matsuyama aus Japan 15:10 durch. Sanita trifft im Achtelfinale auf den US-Amerikaner Race Imboden, Nummer acht der Weltrangliste. Alexander Kahl aus Tauberbischofsheim war schon nach seinem ersten Gefecht ausgeschieden. mehr

Bundesliga

Werder Bremen reist mit lange verletztem Hajrovic ins Trainingslager

Mit dem zuletzt lange verletzten Izet Hajrovic fährt Fußball-Bundesligist Werder Bremen am Montag in sein zweites Trainingslager in der laufenden Vorbereitung. "Er wird große Teile absolvieren. Die Zeichen stehen so, dass er bald wieder voll belastbar ist", sagte Trainer Alexander Nouri am Sonntag. Hajrovic hatte sich im Dezember 2016 das Kreuzband gerissen. Nouri nimmt insgesamt 24 Feldspieler mit ins niedersächsische Schneverdingen, darunter auch die Jugendspieler Julian Rieckmann, Leon Jensen und Dominik Volkmer. Nicht mit dabei sind Niklas Moisander und Ousman Manneh. Moisander ist immer noch verletzt, Manneh könnte noch verliehen werden. mehr

Fecht-WM

Degenfechterin Alexandra Ndolo steht bei WM im Achtelfinale

Degenfechterin Alexandra Ndolo hat bei den Weltmeisterschaften in Leipzig ihre Medaillenchancen gewahrt. Die 30 Jahre alte EM-Zweite aus Leverkusen steht nach dem hoch überlegenen 15:2 über die ukrainische Weltranglisten-17. Dschoan Fejbi Beschura im Achtelfinale. Beate Christmann aus Tauberbischofsheim scheiterte am Sonntag unter den Top 32 mit 9:14 an der Polin Ewa Nelip. Die Offenbacherinnen Monika Sozanska und Nadine Stahlberg überstanden schon die erste Runde nicht. mehr

Tennis

Alexander Zverev spielt Turnier in Wien

Tennis-Profi Alexander Zverev wird Ende Oktober beim Hallen-Turnier in Wien aufschlagen. "Alle Experten sind überzeugt davon, dass Alexander Zverev ebenso wie Dominic Thiem das zukünftige Geschehen auf der ATP World Tour prägen wird. Er hat in seiner jungen Karriere bereits großartige Erfolge gefeiert und begeistert die Fans mit seiner spektakulären Spielweise", erklärte Wiens Turnierboss Herwig Straka und freute sich über die Verpflichtung des 20-jährigen Hamburgers. Das Turnier in Österreichs Hauptstadt wird vom 21. bis 29. Oktober ausgetragen. Seine Startzusage hat neben Lokalmatador Thiem auch der tschechische Wimbledon-Halbfinalist Tomas Berdych gegeben. mehr

DTM in Moskau

Pole-Setter Blomqvist wird disqualifiziert

Der Brite Tom Blomqvist konnte sich nur knapp zwei Stunden über die dritte Pole Position seiner DTM-Karriere freuen. Wegen einer "nicht ausreichenden Restbenzinmenge" in seinem BMW wurde der 23-Jährige am Sonntagmittag von den Sportkommissaren disqualifiziert. Blomqvist geht damit vom 18. und letzten Platz in das zehnte Saisonrennen der Tourenwagenserie in Moskau (13.48 Uhr/ARD). Den ersten Startplatz "erbte" Blomqvists Markenkollege Bruno Spengler (Kanada). Neben dem BMW-Piloten startet der Meisterschafts-Dritte Mattias Ekström (Schweden) aus der ersten Reihe, diesem folgt der Gesamtführende René Rast (Minden/beide Audi). Der Meisterschafts-Zweite Lucas Auer (Österreich) kam im deutlich schwereren Mercedes nicht über Startplatz zwölf hinaus. Wegen der umstrittenen Performance-Gewicht-Regelung haben die Mercedes auch am Sonntag zehn Kilogramm mehr Ballast an Bord als Audi und fünf mehr als BMW. Dabei hatte Audi am Samstag einen Doppelsieg durch Rast und den Neuwieder Mike Rockenfeller gefeiert. mehr

Basketball

Bonn holt Montenegriner Djurisic

Basketball-Bundesligist Telekom Baskets Bonn hat den montenegrinischen Nationalspieler Nemanja Djurisic verpflichtet. Der 25 Jahre alte Power Forward erhält bei den Rheinländern einen Einjahresvertrag. Zuletzt spielte Djurisic bei Stelmet Zielona Gora in der polnischen Eliteliga. "Wir hatten bei der Besetzung der Innenpositionen ein klares Ziel und sind der Meinung, dass Nemanja alle Voraussetzungen mitbringt, um dieses zu erreichen", sagte Baskets-Cheftrainer Predrag Krunic über den 2,03 m großen Neuzugang: "Er spielt die Position Vier, kann aber auch auf die Fünf ausweichen. Er hat bereits viel europäische Erfahrung, was uns sicher weiterhelfen wird." mehr

Achter Sieg in Serie

Volleyballerinnen erreichen bei Grand Prix Finalrunde

Die deutschen Volleyballerinnen haben sich auf imposante Weise für die Finalrunde der zweiten Grand-Prix-Gruppe qualifiziert. Die Mannschaft von Bundestrainer Felix Koslowski feierte am Samstag (Ortszeit) beim letzten Vorrundenturnier im kanadischen Richmond ihren achten Sieg am Stück. Beim 3:0 (25:18, 25:21, 25:15) gegen Tschechien war Außenangreiferin Jana-Franziska Poll mit zwölf Punkten beste deutsche Angreiferin. Schon vor ihrem letzten Spiel gegen Peru (Sonntag/23.40 Uhr) sind die Schmetterkünstlerinnen damit bei der Finalrunde kommendes Wochenende in Ostrau fest dabei. Dort treffen sie auf Südkorea, Polen und Gastgeber Tschechien. Für Koslowskis Team geht es in Ostrau nach dem Abstieg 2016 um die Rückkehr in die erste Grand-Prix-Gruppe. mehr

Gold Cup

USA stehen nach Sieg im Finale

Die Nationalmannschaft der USA hat das Finale des Gold-Cup-Turniers auf heimischem Boden erreicht. Die Mannschaft von Trainer Bruce Arena besiegte Costa Rica im Halbfinale am Samstag (Ortszeit) in Dallas mit 2:0 (0:0). Nach einer torlosen ersten Halbzeit sorgte Jozy Altidore in der 72. Spielminute für das 1:0. Clint Dempsey (82.) erhöhte wenig später zum 2:0-Endstand. Im Finale treffen die USA auf den Sieger der Partie zwischen Mexiko und Jamaika, die am Sonntag in Pasadena im US-Bundesstaat Kalifornien ausgetragen wird. Das Gold-Cup-Finale findet am Mittwoch im Levi's Stadium im kalifornischen Santa Clara statt.  mehr

Comeback

Grozer bei Volleyball-EM für Deutschland dabei

Die deutschen Volleyballer können bei der EM in Polen wieder auf ihren Star Georg Grozer bauen. Der 32-jährige Diagonalangreifer kehrt für die Endrunde vom 24. August bis 3. September in den Kader zurück. Dies sagte Nationaltrainer Andrea Giani der Deutschen Presse-Agentur am Rande der gescheiterten WM-Qualifikation in Belgien. "Georg ist ein Energiebündel, er ist so diszipliniert, er treibt sich und die anderen an, er fordert von sich und den anderen 100 Prozent. Er ist in einer guten physischen Form", sagte Giani über Grozer. Bei der WM-Qualifikation in Kortrijk hatte der Legionär von VC Novosibirsk aus familiären Gründen gefehlt. mehr

Golf

Cejka rutscht in Auburn ab

Der Münchner Golfprofi Alex Cejka ist auf der dritten Runde des US-Tour-Turniers in Auburn/Alabama erstmals aus den Top 10 gerutscht. Der 46-Jährige spielte am Samstag auf dem Par-71-Platz eine durchschnittliche 70 und fiel auf den 29. Rang zurück. Zuvor hatte der gebürtige Tscheche mit zwei 67er-Runden geglänzt und so von einem Top-Ergebnis träumen dürfen. Die Führung beim mit 3,5 Millionen Dollar dotierten Turnier auf dem Grand National Golf Course eroberte vor der Schlussrunde der US-Amerikaner Scott Stallings, der mit einer herausragenden 60 ins Klubhaus kam. Stallings liegt mit insgesamt 194 Schlägen knapp vor seinem Landsmann Grayson Murray (195), Cejka (204) hat zehn Schläge Rückstand auf die Spitze. mehr

Tennis

Gojowczyk mit Halbfinal-Aus in Newport

Der Münchner Tennisprofi Peter Gojowczyk hat beim Rasenturnier in Newport/Rhode Island sein erstes Finale auf der ATP-Tour verpasst. Der 28-Jährige unterlag dem australischen Qualifikanten Matthew Ebden im Halbfinale 3:6, 3:6. Dieser hatte zuvor den Lübecker Tobias Kamke bezwungen und trifft im Endspiel auf John Isner (USA/Nr. 1). Gojowczyk, die Nummer 131 der Welt, kann das Abschneiden in den USA dennoch als Erfolg werten. Zuletzt hatte er im Januar 2014 in Doha ein Halbfinale auf der Tour erreicht. Zudem war er erst im Juni beim Turnier in Stuttgart nach einer mehrwöchigen Verletzungspause auf den Platz zurückgekehrt. mehr