| 19.18 Uhr

BBL
Bamberg weiter Tabellenführer, Bayern verliert in Göttingen

Bayern geht in Bamberg unter
Bayern geht in Bamberg unter FOTO: dpa, ebe jhe
Die Brose Baskets Bamberg haben ihre Spitzenposition in der Basketball Bundesliga (BBL) mit einem souveränen Heimsieg gefestigt.

Der sechsmalige deutsche Meister setzte sich am 27. Spieltag gegen den Mitteldeutschen BC mit 80:62 (48:28) durch und liegt nach dem 16. Sieg in Serie mit 46 Punkten zwei Zähler vor Pokalsieger Alba Berlin. Beide Teams sind bereits sicher für die Play-offs qualifiziert. Der MBC kämpft mit 18 Punkten weiter aussichtsreich um den Klassenverbleib.

Meister Bayern München verpasste es dagegen, sich vorzeitig als dritte Mannschaft für die Endrunde zu qualifizieren. Das Team von Trainer Svetislav Pesic kassierte beim 59:63 (39:25) die zweite Niederlage in Folge und bleibt mit 42:12 Punkten Dritter. Schlüssel zur Niederlage war der dritte Abschnitt, in dem München gerade einmal fünf Punkte verbuchte.

Die Play-offs im Blick behalten die Telekom Baskets Bonn als Tabellenfünfter (34:18 Punkte) nach dem 87:80 (46:39) gegen die MHP Riesen Ludwigsburg (26:28), die als Neunter ebenfalls noch gute Chancen haben.

Bambergs beste Werfer vor 6800 Zuschauern waren Elias Harris und Ryan Thompson mit jeweils 12 Punkten. Für den Gegner aus Weißenfels erzielte Patrick Richard 15 Punkte.

Aufseiten der offensiv enttäuschenden Münchner punktete Bryce Taylor (12) als einziger Spieler zweistellig, Raymar Morgan war mit 20 Punkten Matchwinner für den Tabellenelften Göppingen.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

BBL: Bamberg weiter Tabellenführer, Bayern verliert in Göttingen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.