| 22.29 Uhr

Basketball-Bundesliga
Alba meldet sich zurück, Ulm baut Serie aus

Basketball: Alba Berlin meldet sich zurück, ratiopharm Ulm baut Serie aus
FOTO: dpa, nar
Köln. Alba Berlin hat sich in der Basketball Bundesliga (BBL) zurückgemeldet. Nach zuletzt zwei Niederlagen gewann der frühere Serienmeister 88:81 (44:37) bei den EWE Baskets Oldenburg und kletterte mit nun 16:6 Punkten auf den zweiten Tabellenplatz.

Vizemeister Oldenburg (12:8) ist Siebter.

Der frühere Bundestrainer Dirk Bauermann beendete mit s.Oliver Würzburg nach vier aufeinanderfolgenden Pleiten mit viel Mühe die Negativserie. Trotz eines missglückten Starts und einem zwischenzeitlichen 17-Punkte-Rückstand (20:37/15. Minute) gewannen die Unterfranken vor der zweiwöchigen Länderspielpause 71:61 (34:39) gegen den Mitteldeutschen BC.

Seine Aufholjagd nach dem holprigen Saisonbeginn setzte ratiopharm Ulm fort. Die Mannschaft von Trainer Thorsten Leibenath, Hauptrundensieger der vergangenen Spielzeit, feierte durch ein 89:75 (43:40) bei den Frankfurt Skyliners bereits den vierten Erfolg nacheinander. Schlusslicht Walter Tigers Tübingen verlor das Kellerduell gegen den Vorletzten Rockets Erfurt 83:90 (45:42) und wartet weiter auf seinen ersten Sieg.

In Oldenburg war das Duell der ehemaligen Meister lange offen. Erst 58 Sekunden vor Schluss machte Alba-Spielmacher Peyton Siva mit zwei Freiwürfen zum 83:75 alles klar. Topscorer bei Berlin war Spencer Butterfield (20 Punkte).

Die Ulmer zeigten in Frankfurt ein starkes Schlussviertel (31:16) und konnten sich vor allem auf Trey Lewis (26 Punkte) verlassen.

(sid)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Basketball: Alba Berlin meldet sich zurück, ratiopharm Ulm baut Serie aus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.