| 11.21 Uhr

Nach Playoff-Aus
DBB will Dirk Nowitzki in puncto EM Zeit lassen

Fotos: Mavericks scheiden in den Play-offs gegen Houston aus
Fotos: Mavericks scheiden in den Play-offs gegen Houston aus FOTO: dpa, lws uw
Frankfurt/Main. Der Deutsche Basketball Bund will Superstar Dirk Nowitzki nach dem vorzeitigen Playoff-Aus in der NBA wegen einer möglichen EM-Teilnahme nicht unter Druck setzen. "Ich kenne das aus eigener Erfahrung. Nach so einem Ausscheiden braucht man erst einmal ein paar Tage, um den Frust zu verarbeiten", sagte Bundestrainer Chris Fleming.

Danach werde man in aller Ruhe gemeinsam mit Nowitzki eine Entscheidung treffen, erklärte DBB-Generalsekretär Wolfgang Brenscheidt.

Nowitzki war mit den Dallas Mavericks am Dienstag (Ortszeit) in der ersten Runde der NBA-Playoffs gegen Houston ausgeschieden. Die Chancen, dass der 36-Jährige im September bei der Europameisterschaft mit der Vorrunde in Berlin dabei ist, sind damit deutlich gestiegen.
Der Würzburger hat sein Mitwirken bislang immer in Aussicht gestellt, eine definitive Zusage aber vom Verlauf der NBA-Saison abhängig gemacht. Wären die Mavs in der K.o.-Runde weit gekommen, hätte das Nowitzki danach kaum Zeit zur Regeneration gegeben.

So aber bleiben Nowitzki mehr als vier Monate bis zum EM-Auftakt gegen Island am 5. September - genügend Zeit, um sich im Urlaub von der Saison zu erholen und sich danach mit seinem Mentor Holger Geschwindner wieder in Form zu bringen. Fleming startet mit seinem Team am 20. Juli in die Vorbereitung. Nowitzki müsste aber erst im August zur Mannschaft stoßen.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Basketball Bund will Dirk Nowitzki in puncto EM Zeit lassen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.