| 17.46 Uhr

Basketball-Bundesliga
Bayern deklassiert Alba - Bamberg schlägt Bremerhaven

Basketball-Bundesliga: FC Bayern München deklassiert Alba Berlin
Bryce Taylor war mit 14 Punkten bester Werfer der Bayern. FOTO: dpa, mbk hak
Frankfurt/Main. Die Basketballer von Bayern München haben dem kriselnden achtmaligen Meister Alba Berlin am fünften Spieltag eine herbe Schlappe zugefügt. Der Vorjahres-Halbfinalist gewann gegen die Berliner klar mit 97:58 (43:25) und holte damit den fünften Sieg in Serie.

Alba ist nach der dritten Saisonniederlage nur Elfter. Meister Brose Bamberg gewann bei den Eisbären Bremerhaven dank eines starken dritten Viertels 93:87 (47:53) und feierte aufgrund des vorgezogenen Spiels gegen die BG Göttingen am vergangenen Mittwoch (93:82) schon den sechsten Sieg. Damit verteidigte der Titelverteidiger die Tabellenspitze.

ratiopharm Ulm holte durch den 79:73 (39:35)-Erfolg bei den Fraport Skyliners wie die Bayern den fünften Sieg in Serie. Frankfurt ist durch die dritte Niederlage im bereits sechsten Spiel Neunter. In der vierten Partie des Tages gewannen die MHP Riesen Ludwigsburg 90:77 (46:42) gegen Rasta Vechta.

Die Münchner trafen starke 71 Prozent ihrer Zwei-Punkte-Würfe, zudem erzielten vier Spieler eine zweistellige Punkteausbeute.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Basketball-Bundesliga: FC Bayern München deklassiert Alba Berlin


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.