| 09.44 Uhr

Basketball-EM
Der Superstar braucht das Team

Bilder: Das deutsche Aufgebot für die EM
Bilder: Das deutsche Aufgebot für die EM FOTO: dpa, crj fux
Berlin. Am Samstag beginnt für die deutsche Basketball-Nationalmannschaft die EM in Berlin – die Last soll nicht nur NBA-Profi Dirk Nowitzki tragen. Von Eckhard Czekalla

Dirk Nowitzki ist kein Träumer – jedenfalls nicht, wenn es um seine Leistung als Basketballer geht. "Ich kann ein Spiel nicht mehr so dominieren, wie ich es früher konnte", sagte der Profi der Dallas Mavericks, den viele für den besten Europäer halten, der jemals auf Korbjagd ging. Der Würzburger ist inzwischen 37 Jahre alt. Die Beine sind nicht mehr so flink, der Körper braucht Pausen. Dennoch: Mit seiner Erfahrung, seinem Blick für die Situation und die Teamkollegen, seinem Wurf und seinem Auftreten abseits des Basketballfeldes macht der NBA-Superstar noch immer jede Mannschaft stärker.

2002 in Indianapolis, als die deutsche Auswahl bei der Weltmeisterschaft die Bronzemedaille gewann, sorgte Dirk Nowitzki für 27 Prozent der deutschen Körbe. Drei Jahre später, als in Belgrad erst im EM-Finale gegen Griechenland verloren wurde, waren es gar 33 Prozent. Zahlen, die Nowitzki diesmal nicht erreichen wird.

Erfolge einer deutschen Mannschaft, die heute in Berlin gegen Außenseiter Island in die Vorrunde startet und morgen auf den WM-Zweiten Serbien trifft (jeweils 15 Uhr/ZDF), hängen auch nicht mehr überwiegend vom Würzburger ab. Nowitzki hat im Nationalteam Helfer, die ihn entlasten müssen und können.

Dennis Schröder Die Rolle des Motors gehört dem 21-Jährigen - er hat in seinem zweiten NBA-Jahr in Atlanta überzeugt. Sein Turboantritt ist gefürchtet, die Balance zu finden zwischen Abspiel und Abschluss die Herausforderung. "Ich bin bereit, der neue Anführer zu sein", sagte der Braunschweiger. Freunde bezeichnen ihn als selbstbewusst, Kritiker als arrogant.

Tibor Pleiß Dritter NBA-Profi ist Tibor Pleiß (25). Der mit 2,18 Metern längste deutsche Spieler ist nach den zahlreichen Ausfällen als Center gefordert. Der Bergisch Gladbacher ist nicht gerade ein Kraftprotz, dennoch kann er sich unter dem Korb behaupten und auch punkten.

Heiko Schaffartzik (31), der sich mit Nowitzki die Kapitänsrolle teilt, und der erst Mitte August vom Weltverband für das deutsche Nationalteam freigegebene gebürtige Slowake Anton Gavel (30) teilen sich mit Schröder den Spielaufbau. Sie sind nicht so flink wie ihr Kollege, machen aber trotzdem das Spiel schneller, da sie nicht in erster Linie eigene Aktionen in den Vordergrund stellen.

Robin Benzing (26), der den Bundesligisten Bayern München verlassen hat und nach der EM in Saragossa spielen wird, war vor zwei Jahren der beste deutsche Werfer bei der EM. Wie Schaffartzik, Gavel und Niels Giffey (24) wird er als Distanzschütze gebraucht, um eine massive Defensive zu lockern und Raum für die Mitspieler zu schaffen.

"Warum nicht?", antwortete Svetislav Pesic auf die Frage, ob die deutsche Auswahl eine Medaille gewinnen könne. "Vom Potenzial her hatten wir lange keine solche Mannschaft mehr", ergänzte der Trainer, der 1993 mit dem deutschen Team nach holprigem Start sensationell den Titel holte. Die Qualität der Gegner in Berlin lässt aber kein "Sich-langsam-Warmspielen" zu.

Gefordert sind auch die EM-Debütanten: Paul Zipser (21), der sich beim FC Bayern durchbiss und bei Bundestrainer Chris Fleming sogar in die Anfangsformation spielte. Frankfurts Center Johannes Voigtmann (22), der in der Jugend des Bundesliga-Aufsteigers Eisenach mit Handball begann und nach der vergangenen Saison als bester deutscher Nachwuchsspieler und am meisten verbesserter Profi ausgezeichnet wurde. Maodo Lo (22), der noch ein Jahr in den USA an der Columbia University spielt und als guter Drei-Punkte-Werfer gilt.

Die Mannschaft hat enorme Qualität. Und sie hat einen Nowitzki, der noch immer den Unterschied ausmachen kann. Wie viel Unterschied, wird sich in den kommenden Tagen zeigen. "Minimalziel muss sein, aus der Gruppe rauszukommen, mit kratzen und kämpfen", sagt Nowitzki vor der Herkulesaufgabe mit fünf Spielen in sechs Tagen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dirk Nowitzki braucht bei der EM das Team


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.