| 14.12 Uhr

Basketball-Euroleague
FC Bayern trifft auf Titelverteidiger Real Madrid

Fotos: Bayern scheitert im Pokal-Viertelfinale an Alba
Fotos: Bayern scheitert im Pokal-Viertelfinale an Alba FOTO: dpa, lus hak
Vizemeister Bayern München bekommt es in der Vorrunde der Basketball-Euroleague mit ganz schweren Brocken zu tun.

Der Bundesligist trifft in der Gruppe A auf Titelverteidiger Real Madrid/Spanien, Fenerbahce Istanbul/Türkei, Eurocup-Gewinner Khimki Moskau/Russland, Roter Stern Belgrad/Serbien und Straßburg IG/Frankreich. Das ergab die Auslosung in Barcelona. Der FC Bayern ist in der neuen Saison dank einer Wildcard in der Königsklasse dabei.

"Die Gruppe ist sehr attraktiv. Wir spielen gegen den Euroleague-Sieger und den Eurocup-Sieger. Man wird sehen, ob wir es diesmal in die Top-16-Runde schaffen"", sagte Bayern-Geschäftsführer Marko Pesic.

Die als Meister sportlich qualifizierten Brose Baskets Bamberg trafen es etwas besser. Die Oberfranken spielen in der Gruppe D gegen ZSKA Moskau/Russland, Maccabi Tel Aviv/Israel, Unicaja Malaga/Spanien, Dinamo Sassari/Italien sowie Darüssafaka Istanbul/Türkei. Die besten vier Teams aus jeder Sechsergruppe erreichen die Top-16-Runde. Das Final Four findet in der Berliner Arena am Ostbahnhof statt (12. bis 15. Mai 2016).

Im zweitklassigen Eurocup kommt es für ratiopharm Ulm zum Wiedersehen mit Nationalspieler Robin Benzing. Der frühere Profi des Bundesligisten tritt mit seinem neuen Klub CAI Saragossa/Spanien gegen die Ulmer an. Außerdem spielen Alba Berlin und die Telekom Baskets Bonn im Wettbewerb.

Die Gruppen im Überblick:

Euroleague

Gruppe A: Bayern München, Real Madrid/Spanien/TV, Fenerbahce Istanbul/Türkei, Khimki Moskau/Russland, Roter Stern Belgrad/Serbien, Straßburg IG/Frankreich

Gruppe D: Brose Baskets Bamberg, ZSKA Moskau/Russland, Maccabi Tel Aviv/Israel, Unicaja Malaga/Spanien, Dinamo Sassari/Italien, Darüssafaka Istanbul/Türkei

Eurocup

Gruppe A: Telekom Baskets Bonn, CEZ Nymburk/Tschechien, Bilbao Basket/Spanien, Olimpija Ljubljana/Slowenien, JSF Nanterre/Frankreich, Aquila Basket Trient/Italien

Gruppe B: Alba Berlin, CB Gran Canaria/Spanien, Telenet Ostende/Belgien, Le Mans Sarthe Basket/Frankreich, Pallacanestro Reggiana/Italien

Gruppe C: ratiopharm Ulm, Valencia Basket/Spanien, CAI Saragossa/Spanien, SLUC Nancy/Frankreich, Spirou Charleroi/Frankreich, Reyer 1872 Venedig/Italien

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

FC Bayern München trifft auf Titelverteidiger Real Madrid


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.