| 07.32 Uhr

Designierter Bayern-Präsident
Hoeneß will Basketballer in der Allianz Arena spielen lassen

Hoeneß sieht Bayern-Sieg gegen Galatasaray
Hoeneß sieht Bayern-Sieg gegen Galatasaray FOTO: dpa, kno
München. Mit den Basketballern des FC Bayern will Uli Hoeneß zur deutschen Nummer eins werden und in Europa angreifen - und auch ein Freiluft-Spektakel hat der künftige Vereinspräsident im Kopf.

"Vielleicht können wir irgendwann, wenn wir eine ganz tolle Mannschaft haben, mal ein tolles Spiel in der Allianz Arena machen", sagte Hoeneß der "Bild" am Montag. Der 64-Jährige träumt von einem Match vor 60 000 oder 70 000 Zuschauern gegen ein Star-Team aus der besten Liga der Welt, der NBA. "Vielleicht gegen die Chicago Bulls oder wen auch immer. Das könnte ich mir vorstellen. Aber dazu müssen wir noch ein bisschen besser werden", sagte Hoeneß.

Nach einer enttäuschenden Saison ohne Titel wollen die Münchner in dieser Spielzeit wieder in Bundesliga, Pokal und Eurocup angreifen. Nach vier Siegen zum Liga-Start steht für das Team des neuen Trainers Sasa Djordjevic an diesem Mittwoch (19 Uhr/MESZ) das Auswärtsmatch beim russischen Spitzenclub Zenit St. Petersburg an.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

FC Bayern München: Uli Hoeneß will Basketballer in der Allianz Arena spielen lassen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.