| 23.06 Uhr

Basketball-Bundesliga
Ludwigsburg verliert Tabellenführung nach Heimpleite

Ludwigsburg stoppt Albas Überflieger
Ludwigsburg stoppt Albas Überflieger FOTO: dpa, cdt soe
Frankfurt/Main. Tabellenführer EnBW Ludwigsburg hat durch eine überraschende Heimpleite die Spitzenposition in der Basketball-Bundesliga verspielt. Der Eurocup-Starter unterlag am Samstag gegen Phoenix Hagen mit 70:87.

David Bell ragte beim Sieger mit 23 Punkten heraus. Neben Ludwigsburg verfügen vier weitere Teams über 16:4 Punkte. Dazu zählen neben Titelverteidiger Bamberg, der am Sonntag Bayern München empfängt, auch die Skyliners Frankfurt und Alba Berlin, die sich im zweiten Topduell des 11. Spieltages gegenüberstehen. Fünfter im Bunde ist Aufsteiger Basket Würzburg, der seine Position in der Spitzengruppe durch ein 81:67 gegen die BG Göttingen festigte.

Cameron Long (20) war erfolgreichster Korbjäger aufseiten der Franken. Der zweite Neuling Gießen 46ers entschied das Mittelfeld-Duell der Tabellennachbarn bei den Tigers Tübingen mit 87:78 für sich. Braydon Hobbs führte die Hessen mit 22 Punkten zum fünften Sieg.

Angeführt von Per Günther landete ratiopharm Ulm einen 90:76-Sieg bei medi Bayreuth. Der Nationalspieler war mit 23 Punkten bester Werfer der Gäste, die sich dank des vierten Saisonerfolges etwas Luft in der unteren Tabellenhälfte verschafften. Überragender Mann beim punktgleichen Rivalen war Jake Odum (25).

 

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Basketball-Bundesliga: Ludwigsburg verliert Tabellenführung nach Heimpleite


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.