| 22.31 Uhr

BBL-Play-offs
Bamberg vor Finaleinzug – Guardiola bringt Bayern kein Glück

Guardiola fiebert mit Bayern-Basketballern mit
Guardiola fiebert mit Bayern-Basketballern mit FOTO: dpa, tha cul
Meister Brose Baskets Bamberg ist im Play-off-Halbfinale der Basketball-Bundesliga nur noch einen Schritt vom erneuten Finaleinzug entfernt. Vor den Augen von Pep Guardiola gewannen die Baskets bei den Bayern Spiel zwei.

Der Vorrundenprimus setzte sich dank einer überragenden zweiten Halbzeit bei Bayern München mit 90:76 (34:43) durch und ging in der Serie im Modus "best of five" mit 2:0 in Führung.

Bereits im dritten Spiel können die in dieser Saison in Heimspielen noch ungeschlagenen Bamberger am Sonntag (19.30 Uhr/Sport 1) die sechste Endspielteilnahme in den vergangenen sieben Jahren perfekt machen.

Bei den Bambergern überragte einmal mehr Vorrunden-MVP Brad Wannamaker mit 28 Punkten, bei den Bayern stemmte sich Anton Gavel mit 16 Zählern am meisten gegen die Niederlage.

In der Finalneuauflage der Vorsaison erspielten sich die Gastgeber in der Schlussphase des ersten Viertels einen kleinen Vorsprung, den sie lange clever verteidigten. Doch zum Ende des dritten Viertel hin drehten die Bamberger auf, binnen drei Minuten gelang ein 14:1-Lauf. Davon erholten sich die Münchner nicht mehr, das Schlussviertel ging mit 30:14 an Bamberg.

Im anderen Halbfinalduell führt der Hauptrundensiebte ratiopharm Ulm gegen FIBA-Europe-Cup-Sieger Frankfurt Skyliners überraschend mit 2:0 und hat am Samstag (15 Uhr/Sport1) in der Mainmetropole ebenfalls die Chance, bereits ins Finale einzuziehen.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Pep Guardiola bringt BBL-Team des FC Bayern München kein Glück


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.