| 11.04 Uhr

BBL
Phoenix Hagen will gegen Abzug von sechs Punkten in Berufung gehen

Hagen. Basketball-Bundesligist Phoenix Hagen will gegen den Abzug von sechs Punkten wegen des Verstoßes gegen das Lizenzstatut in Berufung gehen. Zwar akzeptiere der Klub eine Bestrafung. "Die Höhe des Urteils hat uns dennoch überrascht und hart getroffen. Wir werden darum kämpfen, die Höhe zu reduzieren", sagte Geschäftsführer Peter Brochhagen. Die BBL hatte am Donnerstag mitgeteilt, dass Hagen den "Nachweis der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit" schuldig geblieben sei und der Verein zudem die "Mitteilungspflicht" verletzt habe. Neben dem Punktabzug wurde der Club auch mit einer Geldstrafe von 40.000 Euro belegt. Bis Montag, 24.00 Uhr, kann Hagen Berufung einlegen.

 

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

BBL: Phoenix Hagen will gegen Abzug von sechs Punkten in Berufung gehen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.