| 13.55 Uhr

Basketball-Bundesliga
Redding und Saibou nach Rangelei gesperrt

Berlin. Die Basketball-Bundesliga hat Bayern Münchens Reggie Redding und Nationalspieler Joshiko Saibou von ALBA Berlin gesperrt. Redding darf drei Partien nicht für den Tabellenführer auflaufen, Saibou fehlt den Hauptstädtern für eine Begegnung. Das teilte die Liga am Mittwoch mit. Die beiden Spieler sollen zudem 2000 Euro Strafe zahlen. Gegen die Bestrafungen können sie noch Berufung einlegen. Die beiden Profis waren am vergangenen Sonntag beim 91:72-Sieg der Berliner in München aneinandergeraten und wurden disqualifiziert. In dem hitzigen Spitzenduell wurde auch Bayern-Center Devin Booker disqualifiziert. Er wurde aber nicht gesperrt. ALBA hatte eine Serie des Titelfavoriten von 20 Ligaerfolgen nacheinander beendet.
(dpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Basketball-Bundesliga: Redding und Saibou nach Rangelei gesperrt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.