| 21.53 Uhr

Basketball-Eurocup
Ulm schlägt Krasnodar nach Verlängerung

Neu-Ulm. Die Basketballer von ratiopharm Ulm haben nach zuletzt zwei Niederlagen im Eurocup wieder einen Erfolg gefeiert. Der in der Bundesliga noch ungeschlagene deutsche Vize-Meister besiegte am Mittwochabend in Neu-Ulm Lokomotive Kuban Krasnodar mit 105:101 (91:91) nach Verlängerung. Die Ulmer hatten sich bereits zuvor mit drei Siegen aus der Hinrunde für das Achtelfinale qualifiziert. In der Fünfergruppe scheidet lediglich der Letzte aus. Im vorletzten Gruppenspiel gegen die russische Mannschaft waren Chris Babb mit 30 und Tim Ohlbrecht mit 20 Punkten erfolgreichste Werfer der Gastgeber. Die Ulmer gewannen das erste Viertel mit 24:17, dann aber kam der Eurocup-Sieger von 2013 mit seinem Ex-Berliner Trainer Sasa Obradovic in Fahrt. Mit einer 64:62-Führung gingen die Gäste in den letzten, hart umkämpften Durchgang. Zwei Dreier von Babb im Endspurt reichten jedoch nicht für den Ulmer Sieg. In der Overtime setzten sie sich dann jedoch durch. Zuletzt hatte das Team von Trainer Thorsten Leibenath gegen den spanischen Spitzenklub BC Valencia und gegen den slowenischen Vertreter Union Olimpija verloren.
(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Basketball-Eurocup: Ulm schlägt Krasnodar nach Verlängerung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.