| 08.58 Uhr

Frankfurt
Bayern München freut sich auf die Champions League

Frankfurt - Bayern
Frankfurt - Bayern FOTO: afp, DR/bb
Frankfurt. Die Freude auf die Fußball-Champions-League war beim FC Bayern München zu einem so frühen Saison-Zeitpunkt selten so groß wie im Moment. "Endlich wieder Fußball" scheint das Motto der Auftritte in der Fußball-Königsklasse für den deutschen Rekordmeister.

Denn die Aufgaben der Über-Bayern auf nationaler Ebene haben derzeit wenig mit Fußball zu tun, zu destruktiv und defensiv stellen sich die Gegner dem bayerischen Ensemble in der Bundesliga entgegen. Die eigene Übermacht wird für die Münchener in der Heimat zur Last. "Wir haben wie eine Handball-Mannschaft spielen müssen", sagte Nationalspieler Jérôme Boateng nach dem 0:0 bei Eintracht Frankfurt. "Wenn man sieht, wie Frankfurt sich hinten reingestellt hat, dann ist das natürlich kein schöner Fußballabend", klagte der Innenverteidiger. Mit allen Mann verteidigten die Hessen vor 51.500 Zuschauern in der ausverkauften heimischen Arena.

Schon übermorgen wartet mit dem FC Arsenal in der Champions League die nächste Aufgabe. Dass Arsenal mit Mesut Özil und Per Mertesacker ähnlich defensiv agieren wird wie Frankfurt, ist nicht zu erwarten. Auch wenn Coach Arsène Wenger beim 2:0 im Hinspiel aus einer verstärkten Abwehr spielen ließ.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Frankfurt: Bayern München freut sich auf die Champions League


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.