| 08.41 Uhr

Antholz
Biathletin Dahlmeier denkt an frühes Karriereende

Antholz. Biathletin Laura Dahlmeier kann sich wie Rekordweltmeisterin Magdalena Neuner ein frühes Karriereende vorstellen. "Es könnte ganz schnell Schluss sein. Ich glaube nicht, dass ich den Sport ewig mache", sagte Dahlmeier der "Sport Bild". Die Belastung sei "einfach brutal": "Mir macht es unheimlich viel Spaß, aber irgendwann ist man körperlich und geistig am Ende." Viele sehen in Dahlmeier die Nachfolgerin ihrer ehemaligen Trainingskollegin Neuner. Die 22-Jährige muss wegen eines Infekts auf die Einzelrennen beim Weltcup in Antholz verzichten. Die viermalige Saisonsiegerin wird weder beim Sprint heute) noch bei der Verfolgung am Samstag dabei sein. Auch Maren Hammerschmidt fehlt erkältet.
(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Antholz: Biathletin Dahlmeier denkt an frühes Karriereende


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.