| 18.51 Uhr

Weltmeister wird Trainer
Brähmer sorgt mit Doppelfunktion für Novum

Jürgen Brähmer - Eduard Gutknecht
Jürgen Brähmer - Eduard Gutknecht FOTO: dpa, bwu
Hamburg. Boxweltmeister Jürgen Brähmer hat künftig eine Doppelfunktion. Der 37 Jahre alte Halbschwergewichts-Champion boxt weiterhin und betreut nebenbei Sauerland-Profi Tyron Zeuge.

Der 23 Jahre alte Supermittelgewichtler bestreitet am 9. April in Potsdam seinen ersten Kampf unter der Leitung Brähmers, teilte der Sauerland-Stall am Donnerstag mit. Der Gegner steht noch nicht fest. Zeuge hatte sich vor einigen Monaten von Brähmer-Coach Karsten Röwer getrennt.

Brähmer sorgt für ein Novum in der Geschichte der großen Boxverbände: Als amtierender Weltmeister will der Schweriner seinen Schützling ebenfalls zu einem WM-Titel führen.

Im Sommer tritt Zeuge gegen WBA-Weltmeister Giovanni de Carolis aus Italien an. Die Verträge sind bereits unterschrieben. De Carolis hatte zuletzt Sauerland-Hoffnung Vincent Feigenbutz besiegt.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Box-Weltmeister wird Trainer: Jürgen Brähmer sorgt für Novum


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.