| 12.20 Uhr

UFC-Star gegen Boxer
McGregor sagt für Milliarden-Kampf mit Mayweather zu

McGregor holt WM-Titel im Leichtgewicht
McGregor holt WM-Titel im Leichtgewicht FOTO: rtr, jl
Los Angeles. Ultimate-Fighting-Champion Conor McGregor hat einem Kampf gegen Box-Ikone Floyd Mayweather zugestimmt. Der Ire, Superstar des Vollkontaktsports Mixed Martial Arts (MMA), will sich in einem reinen Boxkampf stellen. 

Das bestätigte Promoter Dana White dem US-TV-Kanal TNT. "Mit der Seite von McGregor ist alles klar", sagte White. Nun sei es Zeit, sich mit Mayweather zu einigen. Der frühere Mehrfach-Champ aus den USA hatte seine Karriere Ende 2015 nach 49 Profikämpfen ohne Niederlage beendet, deutete aber an, für den Mega-Fight gegen McGregor seinen Ruhestand unterbrechen zu wollen.

Offenbar pokern beide Seiten noch ums Geld. White betonte, dass es Mayweather auf 100 Millionen Dollar (89 Millionen Euro) bringen könnte, McGregor käme auf rund 75 Millionen Dollar (67 Millionen Euro).

Conor McGregor würde für diesen Kampf eine vorübergehende Boxlizenz in Kalifornien erhalten. Der 28-Jährige hat seit seiner Jugend keinen Boxkampf mehr absolviert und wäre in dem Mega-Kampf klarer Außenseiter.

(sid)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Conor McGregor sagt für Milliarden-Kampf mit Floyd Mayweather zu


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.