| 08.13 Uhr

Box-Superstar kündigt Karriereende an
Mayweather: "Zeit, den Handschuh an den Nagel zu hängen"

Portrait: Floyd Mayweather junior: Box-Weltmeister, Großverdiener, "Pretty Boy"
Portrait: Floyd Mayweather junior: Box-Weltmeister, Großverdiener, "Pretty Boy" FOTO: afp, JOHN GURZINSKI
Las Vegas. Box-Superstar Floyd Mayweather hat erneut betont, dass der WM-Kampf gegen seinen US-Landsmann Andre Berto am 12. September vermutlich sein letzter Fight sein wird.

"Ich hatte eine gute Karriere, ich habe alles gewonnen. Boxen verschleißt deinen Körper", sagte der 38-Jährige am Donnerstagabend: "Es ist Zeit, die Handschuhe an den Nagel zu hängen. Ich freue mich darauf, jüngere Boxer zu trainieren, spazieren zu gehen und Urlaub zu machen."

Mayweather, der mit einem Erfolg gegen den 31-jährigen Berto den Langzeit-Weltrekord von Rocky Marciano von 49:0-Siegen einstellen könnte, verwies darauf, dass er in der privilegierten Lage sei, den Zeitpunkt seines Karriereendes selbst zu bestimmen. "Viele Kämpfer vor mir konnten das nicht", sagte der bestbezahlte Sportler der Welt.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Floyd Mayweather jr. kündigt Karriereende an


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.