| 15.55 Uhr

Boxer sahnt ab
Mayweather gewinnt durch Finaleinzug der Warriors 221.000 Dollar

Portrait: Floyd Mayweather junior: Box-Weltmeister, Großverdiener, "Pretty Boy"
Portrait: Floyd Mayweather junior: Box-Weltmeister, Großverdiener, "Pretty Boy" FOTO: afp, JOHN GURZINSKI
New York. Der frühere Box-Weltmeister Floyd Mayweather jr. hat mal wieder mit einer Sportwette groß abgesahnt. Durch den Tipp auf den Finaleinzug von Meister Golden State Warriors in der Basketball-Profiliga NBA kassierte "Money Mayweather" satte 221.000 Dollar (knapp 200.000 Euro).

Dies dokumentiert ein Spielschein, den der 39-Jährige bei Instagram veröffentlichte.

Trotz des 2:3-Rückstands der Warriors in der best-of-seven-Serie gegen Oklahoma City Thunder setzte Mayweather 170.000 Dollar darauf, dass sich der Titelverteidiger durchsetzt. Golden State gewann 4:3, dem Boxer werden 391.000 Dollar ausgezahlt.

"In Spiel sechs war OKC der Favorit, aber ich habe für das Geld auf Splash gesetzt", schrieb Mayweather. Die Warriors-Superstars Stephen Curry und Klay Thomson werden "Splash Brothers" genannt.

(old/sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Floyd Mayweather räumt ab: NBA-Wette bringt 221.000 Dollar


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.