| 09.45 Uhr

Technischer K.o. in der fünften Runde
Golowkin beibt Box-Weltmeister

Golowkin besiegt Brook und bleibt Weltmeister
Golowkin besiegt Brook und bleibt Weltmeister FOTO: ap
Gennadi Golowkin bleibt Box-Weltmeister im Mittelgewicht der Verbände WBC, IBF und WBA. Der 34-Jährige Kasache gewann in London gegen den britischen Herausforderer Kell Brook durch technischen K.o. in der fünften Runde.

Es war Golowkins 17. erfolgreiche Titelverteidigung, damit ist er in nunmehr 36 Profikämpfen unbesiegt, 33-mal gewann er durch Knockout. Die Ecke des tapfer kämpfenden Kell Brook warf in der fünften Runde das Handtuch, Ringrichter Marlon Wright stoppt daraufhin das Duell der beiden ungleichen Kontrahenten.

Brook hatte zu dem Zeitpunkt bereits sichtlich Mühe, sich auf den Beinen zu halten, der Weltergewichts-Champion der IBF war eigens für den Kampf gegen Golowkin zwei Gewichtsklassen aufgestiegen. Brook wurde nach dem Abbruch mit Verdacht auf Augenhöhlenbruch in ein Krankenhaus eingeliefert.

"Er ist ein sehr guter Kämpfer, aber er ist kein Mittelgewichtler", sagte Golowkin anschließend: "Er sollte in seiner Klasse kämpfen." Der Kasache, der vom Klitschko-Management betreut wird und in den USA bereits ein Topstar ist, plant nun einen Vereinigungskampf gegen den britischen WBO-Weltmeister Billy Joe Saunders.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Gennadi Golowkin beibt Box-Weltmeister


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.