| 12.33 Uhr

Boxen
Huck zum vierten Mal gegen Afolabi

Der entthronte Box-Weltmeister Marco Huck trifft auf seiner Comeback-Tour auf einen alten Bekannten. Der Cruisergewichtler steigt am 27. Februar 2016 in Halle/Westfalen gegen den Briten Ola Afolabi in den Ring, gegen den er bereits dreimal geboxt hat. Huck musste zuletzt nach 13 erfolgreichen Titelverteidigungen seinen WM-Titel der WBO an den Polen Krzysztof Glowacki abgeben. Der 31-Jährige unterlag in Newark/New Jersey nach technischem K.o. in der elften Runde. Nun will er schnellstmöglich zurück auf den Thron. Der Kampf wird von RTL live übertragen. "Ich muss etwas gutmachen. Bei meinem letzten Kampf habe ich nicht gezeigt, was ich wirklich kann und habe mich am Ende selbst geschlagen. Das wird mir nicht noch einmal passieren", sagte Huck. Afolabi ist mittlerweile Titelträger des kleinen Verbandes IBO. "Ola und ich haben uns in der Vergangenheit drei sehr harte Duelle geliefert, die allesamt in den letzten Runden erst entschieden wurden. Doch jetzt will ich das Kapitel mit einem vorzeitigen Sieg ein für alle Mal beenden", sagte der Ex-Champion. Aus den drei Duellen ging Huck zweimal als Sieger hervor, einmal gab es ein Unentschieden.
(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Boxen: Huck zum vierten Mal gegen Afolabi


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.