| 15.47 Uhr

Box-Weltmeister
Huck verteidigt Titel gegen Briten McKenzie

Marco Huck - Ola Afolabi
Marco Huck - Ola Afolabi FOTO: dpa, gki wst
Hamburg. Box-Weltmeister Marco Huck verteidigt seinen WM-Titel im Cruisergewicht am 24. September gegen den Briten Ovill McKenzie. Kampfort ist die Frankfurter Festhalle. Das teilte Huck am Montag mit.

Für den Champion des weniger bedeutenden Verbandes IBO ist es der dritte Kampf seit der Trennung vom Sauerland-Boxstall Ende 2014. Der Kampf wird von RTL übertragen.

Der 31-jährige Huck hat von 43 Profikämpfen 39 gewonnen. Der fünf Jahre ältere Herausforderer McKenzie bringt es in 38 Duellen auf 25 Siege (12 Niederlagen, 1 Unentschieden). Im Oktober 2015 verpasste er den WM-Gürtel der IBF, weil er sich vom Argentinier Victor Emilio Ramirez nur unentschieden trennte.

"Ich habe schon vier Mal gegen einen Engländer geboxt und noch nie verloren. Diese Siegesserie werde ich ausbauen", sagte Huck. Sein Rivale meinte: "Ich gehe nicht davon aus, dass die Punktrichter gebraucht werden, da sowohl Huck als auch ich mit einem Schlag alles beenden können."

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Marco Huck verteidigt Titel gegen Briten Ovill McKenzie


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.