| 15.20 Uhr

Box-Weltmeister
Klitschko zu Karriereende: "Fühle mich noch nicht so alt"

Alle WM-Kämpfe des Wladimir Klitschko
Alle WM-Kämpfe des Wladimir Klitschko FOTO: AP
Box-Weltmeister Wladimir Klitschko verschwendet noch keinen Gedanken an das Ende seiner Karriere. "Ich fühle mich noch nicht so alt", sagte der 39-Jährige im Gespräch mit Spox: "Ich werde boxen, solange ich motiviert und gesund bin. Das sind die zwei wichtigen Komponenten. Wenn eine davon nicht mehr gegeben ist, werde ich mich verabschieden und einfach danke sagen."

Immer wieder aufkommende Kritik an seinem Boxstil nimmt der Schwergewichts-Champ zwar zur Kenntnis, stört sich aber nicht allzu sehr daran. "Ich werde sicherlich nicht meinen Erfolgsstil ändern, weil ein paar Kritiker daran etwas auszusetzen haben", sagte er: "Für mich zählt Erfolg, und ich gebe alles, damit die Klitschko-Geschichte weitergeschrieben wird."

Das soll zunächst im Herbst in Klitschkos nächster Pflichtverteidigung gegen den 2,06 Meter großen Briten Tyson Fury der Fall sein. Man könne im Vorfeld des Kampfes einiges durchspielen, sagte Klitschko: "Furys Größe, seine Reichweite, seinen Stil. Aber am besten kläre ich das im Ring."

Erst nach dem Kampf gegen Fury will sich Klitschko mit einer möglichen Titelvereinigung gegen WBC-Weltmeister Deontay Wilder (USA) beschäftigen. "Es wäre schön, alle Titel unter dem Namen Klitschko zu vereinigen", sagte der Champion der Verbände IBF, WBA und WBO: "Aber das ist kein Muss. Wenn der Kampf passiert, dann nur im nächsten Jahr - und nur nach einem Sieg gegen Tyson Fury."

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wladimir Klitschko denkt noch nicht ans Karriereende


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.