| 09.31 Uhr

Wuppertal
Boxer Timo Rost gewinnt bei seinem Profidebüt

Wuppertal. Nach 23 Sekunden der sechsten Runde hatte der Ringrichter ein Einsehen. Zwar stand der Essener Supermittelgewichtler Dominik Tietz auch nach seinem dritten Niederschlag wieder auf, aber den Kampf fortsetzen durfte er nicht mehr. Zu Recht, denn zu groß war die Überlegenheit des Düsseldorfers Timo Rost bei dessen Debüt als Profiboxer.

"Es hat viel Spaß gemacht", sagt der Master-Student. "Die 300 Düsseldorfer Fans haben ein Mordsspektakel gemacht und mich mächtig motiviert." So kam Rost in der mit 3000 Zuschauern ausverkauften Wuppertaler Uni-Halle gleich sehr gut in den Kampf hinein. "Ich habe sofort gemerkt, dass meine Schläge gut kamen", berichtet der 26-Jährige. "Vor allem mit meiner Linken kam ich gut durch, und nach einigen harten Kopftreffern habe ich gedacht: Das kann doch nicht sein, dass der immer noch stehenbleibt."

Zweimal schickte er Tietz zu Boden, der dritte Niederschlag war dann zu viel. Nach dem technischen K.o. haben Rost und sein Trainer Rüdiger May schon den nächsten Kampf im Blick - wahrscheinlich Mitte Dezember in Köln.

(jol)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wuppertal: Boxer Timo Rost gewinnt bei seinem Profidebüt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.