| 07.10 Uhr

Bonn
Claudia Bokel wird die neue Fecht-Präsidentin

Bonn. Claudia Bokel ist neue Präsidentin des Deutscher Fechter-Bundes (DFeB). Auf der Hauptausschuss-Tagung in Bonn wurde die Degenweltmeisterin von 2001 und -Europameisterin von 2006 von den Vertretern der Landesverbände einstimmig ins Amt gewählt. Diese Wahl muss noch durch die Mitglieder beim ordentlichen Fechtertag am 5. November bestätigt werden. Bokel folgt auf Dieter Lammer, der kommissarisch als Präsident fungiert hatte, nachdem Lothar Blase im Januar nach etwas mehr als einem Jahr im Amt aus persönlichen Gründen zurückgetreten war.

Wunschkandidatin Bokel hatte sich nach dem Ende ihrer aktiven Karriere als Athletenvertreterin in verschiedenen Gremien einen Namen gemacht. So war die 43-Jährige von 2008 bis 2016 Mitglied der Athletenkommission im Internationalen Olympische Komitee (IOC). Von 2012 an war sie deren Vorsitzende. An Aufgaben mangelt es der studierten Chemikerin nicht, steckt doch der Fechtsport in der Krise. Bei den Olympischen Spielen in Rio hatten die Deutschen erstmals seit 36 Jahren keine Medaille geholt.

(klü)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bonn: Claudia Bokel wird die neue Fecht-Präsidentin


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.