| 07.39 Uhr

München
Comeback von Arjen Robben verzögert sich

München. Ein baldiges Comeback von Bayern Münchens Superstar Arjen Robben ist nicht absehbar. Der 32 Jahre alte Niederländer wird dem deutschen Fußball-Rekordmeister mit ziemlicher Sicherheit auch am kommenden Mittwoch (20.45 Uhr/ZDF) im Viertelfinal-Rückspiel der Champions League bei Benfica Lissabon nicht zur Verfügung stehen. "Ich arbeite daran zurückzukommen, aber es gibt keinen Zeitplan", sagte Robben dem "kicker" auf die Frage nach einer möglichen Rückkehr zum Halbfinale im DFB-Pokal am 19. April gegen Werder Bremen. "Es ist richtig frustrierend, weil ich wieder in einer Topverfassung war und bereit für die wichtigen Spiele. Aber ich gebe niemals auf", fügte er an.

Robben fällt wegen Adduktorenproblemen seit Mitte März aus. Derzeit absolviert er Aufbautraining. Wann Robben wieder mit Ball üben kann, ist offen. Auch Jerome Boateng will sich nach seinem Muskelriss im Adduktorenbereich nicht unter Druck setzen lassen. Zu Meldungen, er plane seine Rückkehr im Punktspiel gegen Hertha BSC am 23. April, sagte er: "Das wird eng."

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

München: Comeback von Arjen Robben verzögert sich


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.