| 07.12 Uhr

Dfb-Ticker

Hummels fällt für zwei Vorrundenspiele aus

ASCONA (sid) Weltmeister Mats Hummels wird der Nationalmannschaft wohl frühestens im dritten Gruppenspiel gegen Nordirland am 21. Juni in Paris zur Verfügung stehen. "Ich glaube nicht, dass es schon für die ersten beiden Spiele gegen die Ukraine und Polen reicht. Für das Ukraine-Spiel wird es auf keinen Fall klappen, für Polen wird es eng", sagte der 27-jährige Abwehrspieler. Dass sein wahrscheinlicher Ausfall wegen eines Muskelfaserrisses in den ersten Partien die DFB-Elf entscheidend schwächt, glaubt er nicht. "Wir haben in der Vergangenheit immer eine gute Lösung gefunden, wenn ein vermeintlicher Stammspieler verletzt war."

Reinartz unterstützt Team mit neuer Technik

ASCONA (sid) Ex-Nationalspieler Stefan Reinartz unterstützt Deutschland bei der EM-Endrunde in Frankreich (10. Juni bis 10. Juli) in seiner neuen Funktion als Datensammler. Bayer Leverkusen, Borussia Dortmund und RB Leipzig greifen bereits auf die Dienste von Reinartz' Firma Impect zurück. Während der EM werden der DFB und die ARD jeweils nach ihren eigenen Bedürfnissen die neue Analyseform nutzen. "Wir sehen uns nicht als direkte Konkurrenz zu anderen Firmen, die Fußballdaten erfassen, sondern als Ergänzung", sagte Reinartz.

WM-Affäre schmälert Gewinn des DFB

FRANKFURT/M.(dpa) Ein Einnahme-Rückgang bei der Nationalelf und Extra-Ausgaben für die Aufarbeitung der WM-Affäre haben den Gewinn des DFB im vergangenen Jahr deutlich verringert. Dennoch schloss der DFB das Jahr mit einem Plus von 3,5 Millionen Euro ab. Dies geht aus dem DFB-Finanzbericht hervor, der gestern vorgelegt wurde. Insgesamt standen Ausgaben von 224,6 Millionen Euro im Vorjahr Einnahmen in Höhe von 228,1 Millionen Euro gegenüber.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dfb-Ticker


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.