| 07.23 Uhr

Riga
Eishockey-Team mit zweitem Sieg auf Olympia-Kurs

Riga. Auf dem Weg zurück zu den Olympischen Spielen hat das Eishockey-Nationalteam auch die zweite Hürde beim Ausscheidungsturnier für Pyeongchang 2018 souverän genommen. 24 Stunden nach dem mühelosen 5:0 gegen den krassen Außenseiter Japan besiegte das Team von Bundestrainer Marco Sturm in Riga die Österreicher sogar mit 6:0 (1:0, 2:0, 3:0) und nahm damit erfolgreich Revanche für das historische Debakel vor den Winterspielen in Sotschi.

Kapitän Marcel Goc von Adler Mannheim (15.), die Kölner Patrick Hager (29.) und Moritz Müller (38.), der Nürnberger Patrick Reimer (43.), Schweden-Legionär Felix Schütz (55.) und Leon Draisaitl von den Edmonton Oilers (58.) erzielten die Tore für die DEB-Auswahl, die vor dreieinhalb Jahren erstmals die Qualifikation für Olympia verpasst hatte - gegen Österreich. Sieben Gescheiterte von damals standen auch in der Arena Riga auf dem Eis - darunter die Torschützen Müller, Reimer und Schütz. Torhüter Philipp Grubauer wehrte einen Penalty von Thomas Raffl ab (54.). Zum Abschluss gegen Gastgeber Lettland geht es morgen (17 Uhr Sport1) um den Turniersieg und das Olympia-Ticket. "Das wird ein heißer Tanz", sagte Patrick Reimer.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Riga: Eishockey-Team mit zweitem Sieg auf Olympia-Kurs


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.