Krefeld

KöPa-Streit: Fabel sieht schwarz für die Pinguine

Krefeld. Im Streit um die Verlängerung des Mietvertrages zwischen der Seidenweberhaus GmbH und der KEV Pinguine Eishockey GmbH zur Nutzung des Königpalastes für die Spiele in der Deutschen Eishockey-Liga haben sich nach Informationen unserer Redaktion die Fronten in dieser Woche wieder verhärtet. mehr

Deutsche Eishockey-Liga

KEV kassiert 1:9-Klatsche in Iserlohn

Die Iserlohn Roosters haben in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) einen großen Schritt Richtung Viertelfinale gemacht. Die Sauerländer fertigten am 43. Spieltag die Krefeld Pinguine mit 9:1 (5:0, 2:1, 2:0) ab und schoben sich mit ihrem höchsten DEL-Sieg auf den fünften Tabellenplatz vor. mehr

Bilderserien Eishockey
Krefeld Pinguine

Courchaine mit Wut im Bauch nach Olten

Eigentlich wollte Adam Courchaine nach seiner unrühmlichen Trennung von den Krefeld Pinguinen seine Zelte in Europa ganz abbrechen und nach Kanada fliegen. Doch nach ein paar Tagen Abstand entschied er sich dann doch dafür, seine Karriere hier fortsetzen zu wollen. Am Tag nach seinem Wortgefecht mit Rick Adduono wollte sich der 30-jährige Stürmer gegenüber unserer Zeitung nicht zu dem Vorfall äußern. Jetzt änderte er seine Meinung und erklärte, warum er seinen Vertrag aufgelöst hat: "Es kann nicht sein, dass ein Spieler am Tag eines Meisterschaftsspiels vor dem Abschlusstraining in der Kabine einen Alkoholtest machen muss. Ich war stocksauer und wütend. Ich habe kein Problem damit, wenn man mit mir unzufrieden ist und mich kritisiert. Aber so eine Aktion geht gar nicht. Das ist sehr unprofessionell." mehr