| 14.30 Uhr

Eishockey
Chinesischer Verein startet in russischer KHL

Moskau. Um neue Märkte zu erschließen, spielt in der russischen Eishockey-Liga KHL künftig auch ein chinesischer Verein mit. Die Kunlun Red Stars aus Peking werden von der neuen Saison an im August in der russisch dominierten Liga an den Start gehen, wie die KHL am Samstag bestätigte. Die KHL steht in Konkurrenz zur Nordamerikas Profiliga NHL, der besten Liga der Welt. Als Aushängeschild des neuen Teams wird nach Medieninformationen Stürmer-Star Ilja Kowaltschuk gehandelt. Der zweifache Weltmeister, der in der NHL 848 Spiele bestritt, ist derzeit Kapitän bei SKA St. Petersburg. Der 33-Jährige ist einer von mehreren Kufen-Cracks, die mit einem Engagement in China in Verbindung gebracht werden. In der vergangenen Saison spielten in der 2008 gegründeten KHL neben 22 russischen Mannschaften jeweils ein Team aus Weißrussland, Finnland, Kasachstan, Kroatien, Lettland und der Slowakei. Meister wurde HK Metallurg Magnitogorsk.

 

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Eishockey: Chinesischer Verein startet in russischer KHL


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.