| 00.00 Uhr

Düsseldorfer EG
DEG arbeitet an Spielzügen

DEL-Halbfinale 14/15: DEG - Ingolstadt, Spiel vier
DEL-Halbfinale 14/15: DEG - Ingolstadt, Spiel vier FOTO: american-sports.info
Düsseldorf. Die Eishockeyprofis absolvieren ab morgen ein Trainingslager in der Schweiz. Chefcoach Christof Kreutzer will dort unter anderem die beste Zusammenstellung der einzelnen Reihen finden. Von Roman Grombach

Die Düsseldorfer EG bestreitet in der Regel jährlich um die sechs bis acht Testspiele während der Saisonvorbereitung im Sommer. Nachdem in der Vergangenheit oftmals nur Gegner aus der Region bevorzugt wurden, was für manchen Fan dann doch etwas eintönig wurde, ging der Eishockeyverein in den vergangenen zwei Jahren jeweils auch auf Reisen. 2013 führte der Weg für ein Trainingslager nach Österreich, 2014 in die Schweiz.

In diesem Sommer ändert sich die Struktur der Vorbereitung erneut. Zwar wird das Team von Cheftrainer Christof Kreutzer bis zum Start der Deutschen Eishockey Liga erneut acht Partien absolviert haben, doch nur vier von diesen können einen reinen Testcharakter aufweisen. Die andere Hälfte fällt in die Kategorie Pflichtspiele, da es sich um Auftritte in der Champions Hockey League (CHL) handelt - die ersten der DEG in diesem Wettbewerb überhaupt. Auch deswegen hat Kreutzer bereits angekündigt, dass sein Team die internationalen Vergleiche der CHL seriös angehen werde: "Wir wollen die Vorrunde überstehen und werden die Spiele absolut ernstnehmen. Das sind sicher keine üblichen Testspiele."

Und so bleiben genau vier Partien, in der sich das DEG-Team mit immerhin zwölf Zugängen finden soll und in der Kreutzer die Zusammenstellung der Reihen testen kann. Doch auch diese Begegnungen sind von internationaler Natur, sind sie doch alle erneut in ein einwöchiges Trainingslager in der Schweiz eingebettet, das morgen mit der Anreise beginnen wird. Bereits am Samstag wartet im EHC Olten (16 Uhr, Eisbahn Kleinholz) dann der erste Sparringspartner. Der Zweitligist aus der Nationalliga B wurde 1934 gegründet - und damit ein Jahr vor der DEG, die in diesem Jahr noch ihr 80-jähriges Jubiläum feiern wird - und ist im Kanton Solothurn beheimatet. Als größte Erfolge stehen die drei Aufstiege in die Nationalliga A zu Buche (1985, 1988, 1993), doch etablieren konnten sich die Grün-Weißen im Oberhaus nie.

Am Dienstag reisen die Düsseldorfer, die wie im vergangenen Jahr in der Nähe von Sursee ihr Quartier aufschlagen, dann für einen Tag nach Langnau im Emmental. Die ortsansässigen SCL Tigers nehmen nach ihrem Aufstieg in der vergangenen Saison nach zweijähriger Abstinenz wieder an der Ersten Liga teil und sind der zweite Gegner der DEG (19.45 Uhr, Ilfishalle).

Am Donnerstag und Freitag nächster Woche dann gastieren die Düsseldorfer schließlich noch in Worb im Berner Kanton und spielen dort zunächst gegen den EHC Biel, einem Erstligisten aus dem Grenzgebiet zwischen der deutsch- und französischsprachigen Schweiz. Gegen diesen Kontrahenten unterlag die DEG 2013 in Villach (Österreich) schon einmal 2:3 nach Penaltyschießen. Einen Tag später testen die Rheinländer zum Abschluss noch am gleichem Ort gegen den amtierenden Schweizer Cupsieger und dreizehnmaligen Schweizer Meister SC Bern (jeweils 19.45 Uhr, Wislepark), ehe sie nach Düsseldorf zurückkehren.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorfer EG: DEG arbeitet an Spielzügen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.