| 00.00 Uhr

Düsseldorfer EG
DEG baut nach gutem Beginn stark ab

Düsseldorfer EG: DEG baut nach gutem Beginn stark ab
Spencer Machachek traf doppelt für die DEG. FOTO: Horstmüller
Düsseldorf. Essens Talente Julian Lautenschlager, Oliver Granz und Marcel Pfänder beeindrucken im Testspiel gegen die Düsseldorfer EG. DEG-Manager Niki Mondt hat das registriert. Von Thomas Schulze

30 Minuten lang recht ordentlich gespielt, dann 20 Minuten mäßig und am Ende dann zehn Minuten geschwächelt. Deshalb musste die Düsseldorfer EG beim Oberligisten Moskitos Essen nach klarer 4:0- und 5:1-Führung am Ende um den Sieg bangen. Trotzdem herrschte nach dem 5:4-Sieg große Zufriedenheit – zumindest offiziell. "Das war das erste Freundschaftsspiel", sagte der neue Trainer Mike Pellegrims. "Es waren ein paar sehr gute Einsätze. Für das erste Spiel war es ordentlich."

Nach einigen Nachfragen räumte der Coach immerhin ein: "Vier Gegentore sind natürlich zu viel. Das Überzahlspiel war schon ganz gut, das Unterzahlspiel noch nicht." Drei der vier Gegentore kassierte die DEG in Unterzahl. Das monierte auch Leon Niederberger, der die Leistung der Mannschaft selbstkritischer beurteilte. "Wir haben zu viele Strafzeiten genommen", sagte der 21 Jahre alte Stürmer. "Die ersten 30 Minuten war okay, aber dieses Niveau müssen wir konstant halten. Aber wir haben auch noch etwas Zeit. Wir müssen jetzt als Mannschaft zusammenwachsen und uns an die taktischen Vorgaben halten."

Auch Manager Niki Mondt gewährte der Mannschaft noch eine Schonfrist und lobte den Kooperationspartner Essen. "Eher haben mich die Moskitos positiv überrascht, als unsere Mannschaft negativ", sagte er. "Das war ein gutes Tempo, und die Essener haben ein paar sehr talentierte Jungs im Team. Es würde mich nicht wundern, wenn in den nächsten ein, zwei Jahren der ein oder andere von denen bei uns spielt."

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorfer EG: DEG baut nach gutem Beginn stark ab


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.