| 09.46 Uhr

Düsseldorfer EG
DEG besiegt die Haie im Derby 2:1

Fotos: DEG schlägt die Haie im Derby 2:1
Fotos: DEG schlägt die Haie im Derby 2:1 FOTO: dpa, hka nic
Düsseldorf. Die Düsseldorfer gewinnen das Derby gegen Köln. 13.105 Zuschauer im ISS-Dome sind restlos begeistert. Von Thomas Schulze

Zum ersten Mal haben die Kölner Haie ein Spiel nach einem 0:1-Rückstand in dieser Saison verloren. Hatten sie bisher die Spiele immer noch gedreht, so gelang ihnen das ausgerechnet beim rheinischen Rivalen in Düsseldorf nicht. Die DEG gewann ein hervorragendes Eishockeyspiel mit 2:1 (1:0, 0:1, 1:0).

Der Klassiker ist stets einer der Höhepunkte der Saison. Die Fans fiebern ihn schon Wochen vorher entgegen und sichern sich rechtzeitig Karten, um dabei zu sein. Einer aber fehlte: DEG-Torhüter Bobby Goepfert. Er durfte schon am Freitag nicht mit nach Schwenningen. Da hieß es noch, man wolle ihn schonen. Doch auch gestern gehörte er nicht dem Kader an. "Es ist alles in Ordnung", versuchte Trainer Christof Kreutzer die Personalie vor der Partie herunterzuspielen. Erneut saß Nachwuchs-Keeper Felix Bick auf der Bank.

Mathias Niederberger, die Nummer eins der DEG, erwies sich erneut als großer Rückhalt. Erstmals glänzte er in der neunten Minute als er einen Alleingang des schwedischen Verteidigers Fredrik Eriksson parierte. Auf der anderen Seite gingen die Düsseldorfer nach einer Traumkombination in Führung. Am Ende bediente Stephan Daschner den DEG-Kapitän Daniel Kreutzer, der die Scheibe in den Winkel schoss. "Das war ein sehr gutes Anfangsdrittel", meinte DEG-Schatzmeister Wolfgang Boos, der einst selbst für die DEG gestürmt hatte. "Aber die Kölner sind in der Abwehr sehr stark und werden noch kommen." Unter den Zuschauern waren auch der frühere Nationalspieler Didi Hegen und Düsseldorfs Oberbürgermeister Thomas Geisel.

Sie sahen einen umkämpften Mittelabschnitt, der von hohem Tempo und verbissenen Zweikämpfen geprägt wurde. Dabei versäumten es die Gastgeber, eine ihren vorzüglichen Chancen zu nutzen. Zudem war ihr Überzahlspiel deutlich verbesserungsbedürftig. Besser machten es die Haie, die gleich ihre erste numerische Überzahl nutzten. Als Stephan Daschner in der Kühlbox brummte, markierte Eriksson den Ausgleich.

Aufgrund des schwachen Überzahlspiels der DEG, die bei ihrer vierten Möglichkeit nur ein einziges Mal auf das Kölner Tor schoss, mussten sich die Fans in Geduld üben. Rob Collins und Alexej Dmitriev hatten die Führung auf dem Schläger, doch die Scheibe zappelte nicht im Netz. Auf der anderen Seite lief Alexander Weiß allein auf Torhüter Mathias Niederberger zu, der mit einer weiteren Parade einen möglichen Rückstand verhinderte. Fünf Minuten vor Schluss fasste sich Travis Turnbull, von dem vorher wenig zu sehen war, ein Herz, sprintete los und schob dem Kölner Keeper Gustaf Wesslauf die Scheibe durch die Beine. Anschließend verteidigte die DEG die hauchdünne Führung.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

DEG besiegt Kölner Haie 2:1 im Derby


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.