| 00.00 Uhr

Düsseldorfer EG
DEG feiert großes Fest zum Start in die Saison

Düsseldorfer EG: DEG feiert großes Fest zum Start in die Saison
Nicki Mondt schreibt Autogramme. FOTO: Bernd Schaller
Düsseldorf. Eine lange Pause von 118 Tagen mussten die Fans seit dem letzten Spiel in Kauf nehmen. Doch am Samstag war die DEG-Familie endlich wieder vereint, kam zum großen Fest zur Saisoneröffnung auf den Vorplatz des ISS Dome zusammen.

Rund 1500 Besucher nutzten die Gelegenheit, bereits jetzt die neuen Trikots für die Spiele in der Champions Hockey League (CHL) kennenzulernen. Denn erstmals in der Vereinsgeschichte mischt die DEG dort mit.

Bilder: Christof Kreutzer: Trainer und Urgestein FOTO: Laci Perenyi

Das Fest bot aber auch die Gelegenheit, die Spieler und Trainer Christof Kreutzer hautnah zu erleben sowie die ersten Tickets zu erstehen. So steht am 22. August ein Pflichtspiel gegen die Black Wings Linz und am 13. September das erste Ligaspiel gegen die Hamburg Freezers im ISS Dome auf dem Programm.

Die gesamte Mannschaft der DEG war vor Ort und wurde auf der Bühne von Stadionsprecher André Scheidt vorgestellt. Dabei wurden auch die zahlreichen Neuzugänge wie die Brüder Leon (Stürmer) und Mathias Niederberger (Torhüter) präsentiert. Wie das gesamte Team mischten sie sich anschließend unter das Publikum und ließen sich unermüdlich mit ihren Anhängern fotografieren. Höhepunkt der fröhlichen Feier war dann die erste Autogrammstunde der Saison.

Fotos: DEL-Halbfinale 14/15: Ingolstadt - DEG, Spiel eins FOTO: dpa, geb pzi

Dabei wurden nicht nur Karten und Fotos, sondern auch die zahlreichen neuen Fanartikel signiert. "Die Fortuna mag mehr Fans haben, aber wir sind eindeutig treuer und stehen auch in schlechten Zeiten zu der Mannschaft", sagt Karl-Heinz Hofner. An seiner rot-gelben Kleidung findet sich kein Platz, der nicht mir DEG-Emblemen bedeckt wäre.

(brab)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorfer EG: DEG feiert großes Fest zum Start in die Saison


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.