| 20.13 Uhr

Düsseldorfer EG
DEG gelingt Überraschungssieg in Turku

Düsseldorfer EG: DEG gelingt Überraschungssieg in Turku
DEG-Torwart pariert den Penalty von Julius Vähätalo. FOTO: Birgit Häfner
Die Düsseldorfer EG hat in der Champions League für eine riesengroße Überraschung gesorgt. Die Mannschaft von Trainer Christof Kreutzer gewann bei TPS Turku mit 2:1 (1:1, 0:0, 0:0, 0:0) nach Penaltyschießen und hat sich damit vorzeitig für die K.o.-Runde qualifiziert. Von Thomas Schulze

Das letzte Gruppenspiel am Sonntag bei Black Wings Linz ist somit bedeutungslos. Als nach 60 Minuten keine Entscheidung gefallen war und auch in der fünfminütigen Verlängerung kein Tor fiel, ging es ins Penaltyschießen. Hier gelang Eduard Lewandowski das goldene Tor. Vier weitere Düsseldorfer scheiterten mit ihren ebenso wie die fünf Finnen. Neben Lewandowski war DEG-Torhüter Bobby Goepfert der gefeierte Mann.

Rund 100 DEG-Fans waren bester Stimmung und akustisch dominant. Mutig stimmten sie vor dem ersten Drittel das Altbier-Lied an. Ihre Mannschaft bot ebenfalls von der ersten Sekunden an eine taffe Leistung. Sie stand in der Abwehr weitaus stabiler als im Hinspiel (4:5). So benötigten die Gastgeber das Glück des Tüchtigen, um durch einen abgefälschten Schuss von Kapitän Tomi Kallio in Führung zu gehen. Torhüter Bobby Goepfert rutschte die Scheibe durch die Beine.

DEG dominiert das Schlussdrittel

Aber auch die DEG hat einen Kapitän. Daniel Kreutzer erzielte nach einer schönen Kombination über Tim Schüle und Rob Collins den verdienten Ausgleich. Höhepunkt des Mittelabschnitts war ein Penalty für Turku. Travis Turnbull hatte Julius Vähätalo gehakt, doch der Finne scheiterte an DEG-Keeper Bobby Goepfert.

Im Schlussdrittel war die DEG sogar die bessere Mannschaft und hatte dicke Chancen durch Chris Minard und Rob Collins. Doch der entscheidende Treffer wollte nicht fallen. Auch nicht in der fünfminütigen Verlängerung.

So musste der Sieger per Penaltyschießen ermittelt werden, wo es aber nicht wie in der DEL drei Schützen pro Team gab, sondern fünf.

Alle fünf Finnen scheiterten, wobei DEG-Torhüter Bobby Goepfert glänzte. Für die DEG hatten sich neben Lewandowski noch Dmitriev, Kreutzer, Collins und Milley beim Penaltyschießen versucht.

 

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorfer EG: DEG gelingt Überraschungssieg in Turku


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.