| 16.36 Uhr

Düsseldorfer EG
DEG lässt sieben Spieler ziehen

Fotos: DEL-Halbfinale 14/15: Ingolstadt - DEG, Spiel fünf
Fotos: DEL-Halbfinale 14/15: Ingolstadt - DEG, Spiel fünf FOTO: dpa, awe nic
Düsseldorf. Die Düsseldorfer EG trennt sich nach der erfolgreichen Saison in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) von sieben Spielern. Das teilte der Verein am Donnerstag mit.

Verlassen werden die Düsseldorfer, die als Überraschungsteam der Saison erst im Halbfinale der Play-offs am noch amtierenden Meister ERC Ingolstadt gescheitert waren, demnach Andreas Martinsen, Kris Sparre, Michael Davies, Lukas Lang, Dominik Daxlberger, Drew Schiestel und Shawn Belle.

Zwei weitere Spieler werden der DEG in der kommenden Saison nicht mehr zur Verfügung stehen: Jonas Noske beendet seine Karriere, Thomas Dolek wird wieder als Trainer der Schülermannschaft arbeiten. Nach Angaben des Vereins sind weitere Veränderungen möglich; mit Alexander Thiel, Niki Mondt und Corey Mapes werden derzeit noch Gespräche über einen Verbleib geführt.

"Bei den einzelnden Entscheidungen waren verschiedene Faktoren ausschlaggebend", sagte Trainer Christof Kreutzer. "Ich möchte betonen, dass wir uns ehrlich und aus ganzem Herzen bei allen Spielern für ihren Einsatz für die DEG bedanken. Sie haben uns mitgeholfen, dass wir die abgelaufene Saison so erfolgreich gestalten konnten. Sie werden in Düsseldorf immer willkommen sein."

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorfer EG: DEG lässt sieben Spieler ziehen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.