| 18.56 Uhr

Düsseldorfer EG
DEG verliert Spiel und Kapitän Kreutzer

Düsseldorfer EG: DEG verliert Spiel und Kapitän Kreutzer
Mannschaftsarzt Ulf Blecker kümmert sich um DEG-Kapitän Daniel Kreutzer, der sich im Spiel schwer an der Schulter verletzte. FOTO: Christian Roth / www.american-sports.info
Düsseldorf. Die Düsseldorfer EG hat sich teuer verkauft, aber am Ende nicht nur das Spiel gegen den deutschen Meister Red Bull München mit 0:2 (0:0, 0:0, 0:2) verloren, sondern auch Kapitän Daniel Kreutzer. Von Thomas Schulze

Er wurde mit einer schweren Schulterverletzung ins Krankenhaus gebracht. In Kaiserswerth wurde seine Schulter unter Vollnarkose wieder eingerenkt. Gebrochen scheint nichts zu sein, doch ob Bänder in Mitleidenschaft gezogen wurden oder gar gerissen sind, müssen weitere Untersuchungen in den nächsten Tagen zeigen. Vor 6837 Zuschauern im ISS-Dome erzielte der Münchner Abeltshauser das Führungstor in der 48. Minute in Unterzahl, fünf Minuten später machte Regehr in Überzahl alles klar.

"Wir haben hart gearbeitet und wenig Chancen zugelassen", sagte Verteidiger Stephan Daschner. "Das erste Gegentor bei eigener Überzahl hat weh getan. Das war ein Schlag. Aber das Spiel hat gezeigt, dass wir auch gegen ein Top-Team wie München gewinnen können. Wir sind auf einem guten Weg."

DEL 16/17: DEG - München FOTO: Christian Roth / www.american-sports.info

Dabei hatte es die erste Hiobsbotschaft bereits vor dem Spiel gegeben. Neben den beiden Verteidigern Tim Conboy (Knieverletzung) und Bernhard Ebner (Schleimbeutelentzündung) sowie Stürmer Christoph Gawlik (Oberschenkelzerrung) musste auch noch Max Kammerer passen. Ihn hat eine Magen- und Darmgrippe außer Gefecht gesetzt. Fünfmal hatte er sich übergeben.

Das waren natürlich nicht gerade die besten Voraussetzungen für das Duell mit dem deutschen Meister. Und es sollte noch viel schlimmer kommen, denn 39 Sekunden vor der ersten Pause flog Daniel Kreutzer mit der Schulter derart in die Bande, dass vielen Zuschauern der Atem stockte. Das sah überhaupt nicht gut aus. Mannschaftsarzt Ulf Blecker eilte herbei und versorgte ihn in der Kabine. Von dort wurde der DEG-Kapitän ins Krankenhaus gebracht. Dabei hatte das Anfangsdrittel mit einem Glücksfall begonnen. Der Münchner Max Kastner traf Daniel Weiß unabsichtlich mit hohem Stock, musste aber aufgrund der dadurch entstandenen Verletzung nach nur sechs Minuten duschen. Das fünfminütige Überzahlspiel machten aber Kurt Davis und Norm Milley zunichte, die nach dummen Fouls auf die Strafbank mussten - Unterzahl statt Überzahl. So fielen trotz vorzüglicher Chancen auf beiden Seiten zunächst keine Tore.

Im Mittelabschnitt das gleiche Bild. Beide Mannschaften ließen gute Chancen ungenutzt, wobei die DEG gleich drei Unterzahlspiele schadlos überstand. Der überragende Torhüter Niederberger stand in der 45. Minute im Mittelpunkt. Die Fans feierten ihn nach seiner Parade, und erst recht, als sie diese auf dem neuen Videowürfel in der Wiederholung noch einmal bestens sahen. In der 48. Minute war er jedoch chancenlos, als die DEG in Überzahl alles nach vorne warf und ausgekontert wurde. Das war bitter.

Und dann rutschte Niederberger in Unterzahl der Puck zum entscheidenden 0:2 durch die Schoner. "Der Schuss ging von der Fanghand an die Ferse und ins Netz", schilderte der Keeper die Szene. "Der Puck hätte genauso gut vor mir liegen bleiben können, dann wäre es kein Problem gewesen. So war es etwas glücklich für München."

Münchens Meistertrainer Don Jackson urteilte: "Es war ein enges, intensives Spiel mit zwei guten Torhütern. Unser Unterzahltor war entscheidend."

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorfer EG: DEG verliert Spiel und Kapitän Kreutzer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.