| 00.00 Uhr

Düsseldorfer EG
Trainerkarussell dreht sich bei der DEG

Düsseldorfer EG: Das Trainerkarussell dreht sich bei der DEG
Mit-Favorit auf den Trainerposten in Düsseldorf: Larry Mitchell. FOTO: american-sports.info
Düsseldorf. Die Chancen, dass Christof Kreutzer in der kommenden Saison hinter der Bande steht, sinken. Als Nachfolger ist neben dem Straubinger Larry Mitchell aber auch der Augsburger Mike Stewart im Gespräch. Von Thomas Schulze

Die Play-offs sind die geilste Zeit der Saison - das behaupten alle Eishockeyspieler unisono. Dafür schuften die Cracks, auf dieses Ziel arbeiten sie ein Jahr lang hin. Umso bitterer, wenn die dann zuschauen müssen und in die Röhre gucken. So wie die Spieler der Düsseldorfer EG, die morgens an der Brehmstraße trainieren und abends dann nicht mitspielen dürfen, sondern die Play-offs am Fernsehen verfolgen müssen.

Seit fast drei Wochen ist die Saison für die DEG beendet. Einig sind sich alle Verantwortlichen, dass sich eine Saison wie diese nicht wiederholen darf. Denn diese Spielzeit war nicht nur sportlich ein Misserfolg, sondern sie hat auch wirtschaftlich erhebliche Bremsspuren hinterlassen. Eine erneute derartige Bruchlandung würde nicht folgenlos bleiben. Deshalb steht der Klub enorm unter Druck, die Weichen müssen richtig gestellt werden.

Deshalb deutet vieles darauf hin, dass die DEG mit einer neuen sportlichen Führung die kommende Saison in Angriff nehmen wird und Christof Kreutzer seinen Stuhl als Trainer räumen muss. Ein neuer Trainer soll nicht nur für frischen Wind sorgen, sondern einen tatsächlichen Neustart ermöglichen - so die Idee.

All das will der Verein aber noch nicht bestätigen. "Ich kann mich dazu noch nicht äußern", sagt der Geschäftsführer Stefan Adam. "Die internen Analyseprozesse sind abgeschlossen und in puncto Entscheidungsprozess sind wir gerade dabei, auf die Zielgerade einzubiegen."

Hätten die Analysen ergeben, dass Christof Kreutzer nur sehr geringe Schuld am Misserfolg hatte, so wäre ein klares Bekenntnis zu dem Trainer erfolgt. Da dies nicht geschehen ist und seine Position von Tag zu Tag geschwächt wird, ist mit einem Trainerwechsel zu rechnen. Und natürlich machen längst Spekulationen die Runde, wer sein Nachfolger werden könnte.

Larry Mitchell, dessen Trennung von den Straubing Tigers jetzt bekannt wurde, ist ein Kandidat. Der 49 Jahre alte Coach hat durch seine Arbeit in Landsberg (2005 bis 2007), Augsburg (2007 bis 2014) und Straubing (2014 bis 2017) einen exzellenten Ruf erworben.

Es gibt aber noch eine Variante, die allerdings geringere Wahrscheinlichkeit besitzt. So könnte Mitchell nach Augsburg zurückkehren und der dort noch amtierende Mike Stewart nach Düsseldorf wechseln.

Unabhängig von beiden Möglichkeiten erscheint es wahrscheinlich, dass Tobias Abstreiter, Assistent von Kreutzer und Bundestrainer Marco Sturm, als Cheftrainer bei den Straubing Tigers anheuert.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorfer EG: Das Trainerkarussell dreht sich bei der DEG


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.