| 00.00 Uhr

Düsseldorfer EG
DEG-Niederlage gegen den EV Zug fällt zu hoch aus

Düsseldorfer EG: DEG-Niederlage gegen den EV Zug fällt zu hoch aus
Ein Fehlpass von Tim Conboy nutzen die Schweizer eiskalt aus. FOTO: american-sports.info
Düsseldorf. Die Düsseldorfer EG hat das Auftaktspiel des 4. Lehner Cup in Sursee gegen den EV Zug nach guter Leistung mit 1:5 (1:0, 0:1, 0:4) verloren. Entscheidend war, dass die Schweizer einen Fehlpass von Tim Conboy eiskalt zum vorentscheidenden zweiten Treffer nutzten.

Heute trifft die Mannschaft von Trainer Christof Kreutzer auf das zweite Team der Nationalliga A, den HC Ambri-Piotta. Das Teilnehmerfeld komplettieren die Kölner Haie. Jede Mannschaft bestreitet jeweils zwei Spiele, wobei auf die nationalen Duelle verzichtet wird.

Der Lehner Cup ist in Sursee eine große Nummer. Da wird nicht nur mit dem Prädikat "Weltklasse-Eishockey" für das Turnier geworben, sondern Schweizer Zeitungen berichten überregional halbseitig darüber. Das zeigt, welch hohen Stellenwert die schnellste Mannschaftssportart der Welt im Alpenland besitzt.

DEG startet Testspielreihe

Aber auch für Christoph Gawlik war es ein großer Tag. Ein Jahr nachdem er bei einem Testspiel in der Schweiz einen Kreuzbandriss erlitten hatte, feierte der Stürmer sein Comeback. "Natürlich bin ich nervös", sagte er vor dem Spiel. Er spielte gemeinsam mit Norm Milley und Alexander Barta in einer Sturmreihe und hätte seine Mannschaft in der 19. Minute beinahe in Führung gebracht. Das gelang wenige Sekunden später Edi Lewandowski. Am Ende reichte es trotz des starken Torhüters Niederberger nicht ganz.

(ths)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorfer EG: DEG-Niederlage gegen den EV Zug fällt zu hoch aus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.