| 20.49 Uhr

Düsseldorfer EG
DEG rettet den Sieg über die Ziellinie

Düsseldorfer EG: DEG rettet den Sieg über die Ziellinie
DEG-Trainer Mike Pellegrims. FOTO: Horstmüller
Essen. Die Düsseldorfer EG hat ihr erstes Testspiel beim Oberligisten Moskitos Essen nur äußerst knapp mit 5:4 (3:0, 2:2, 0:2) gewonnen. Von Thomas Schulze

Die Tore für die DEG, die am Ende um den Sieg bangen musste, erzielten der von den Eisbären Berlin gekommene Spencer Machacek (2), der aus Bremerhaven gekommene Jeremy Welsh, Leon Niederberger und Alexej Dmitriev. Marcel Brandt hatte die Rot-Gelben als Kapitän aufs Eis geführt, Marco Nowak und Welsh fungierten als Assistenten. "Aber das ist noch keine endgültige Entscheidung", sagte der neue Trainer Mike Pellegrims, der sich erst kurz vor dem Meisterschaftsauftakt festlegen will.

Die DEG baute nach einer 4:0-Führung stark ab. Das Tor hütete der aus Rosenheim gekommene Timo Herden, der in der Saison die Nummer zwei hinter Mathias Niederberger ist. Auf der Tribüne zählten der angeschlagene Edi Lewandowski und Ex-Kapitän Daniel Kreutzer zu den aufmerksamen Beobachtern.

Über 1000 DEG-Fans sorgen für Stimmung

Die Erwartungen an den neuen Trainer Mike Pellegrims und die Mannschaft sind groß. So groß, dass über 1000 Düsseldorfer nach Essen fuhren, um sich das erste Testspiel anzusehen. Sie sorgten unter den 2835 Zuschauern für eine hervorragende Stimmung. Bereits eine Viertelstunde vor dem ersten Bully schallte das Altbierlied durch das Eisstadion. Die Rot-Gelben sorgten anfangs dafür, dass die Fans auch etwas zu feiern hatten. Mit ziemlich gemischten Gefühlen traten sie am Ende den Heimweg an. Jetzt sind es nur noch dreieinhalb Wochen bis zum DEL-Auftakt daheim gegen Augsburg am 8. September.

 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorfer EG: DEG rettet den Sieg über die Ziellinie


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.